Bündner Gerstensuppe

Bündner Gerstensuppe

Blog, Rezepte
Mein Lieblingsmittagessen auf der Skihütte ist die Bündner Gerstensuppe ein Klassiker, denn sie sättigt und wärmt nicht nur hervorragend, sondern schmeckt auch super fein. Ich habe diesen Klassiker aus Graubünden in eine vegane Version umgewandelt. Das Originalrezept verlangt nach Kalbfüßen und Schinken oder Bündnerfleisch, dafür habe ich Räuchertofu verwendet. Die Schlagsahne aus dem Originalrezept habe ich durch Sojasahne ersetzt, dann darf die Suppe zum Schluss aber nicht mehr aufgekocht werden! Das Ergebnis schmeckt köstlich. Die Suppe lässt sich prima vorbereiten und schmeckt, wie so viele Suppen am zweiten Tag aufgewärmt sowieso besser. Gerste ist ein Getreide, dass leider viel zu wenig Beachtung in unserer Küche findet. Man kann es sowohl süß als auch herzhaft genießen. In meinem Blogartikel "Gerste - nur eine Brauzutat fürs Bier?" findet ihr einige Infos zu…
Read More
Gerste, nur eine Brauzutat fürs Bier?

Gerste, nur eine Brauzutat fürs Bier?

Blog, Wohlgefühl
Gerste, nur eine Brauzutat fürs Bier? Diese Frage kann ich mit einem klaren NEIN beantworten. Wenn ich in der Schweiz zum Skifahren bin, ist die Bündner Graupensuppe nach wie vor mein Lieblingsgericht zum Mittagessen auf der Hütte. Hauptbestandteil sind hier die Gerstengraupen und Gerste ist also weit mehr als nur eine Brauzutat. Leider ist dieses Getreide bei uns sehr in Vergessenheit geraten. Dabei ist es neben Weizen die vermutlich älteste Getreideart, die von uns Menschen angebaut und kultiviert wurde. Schon die alten Ägypter, Römer und Chinesen nutzten Gerste für Ihre Ernährung, die Griechen ernährten sich angeblich fast ausschließlich von Gerste. Bis heute ist sie nach Weizen, Reis und Mais weltweit die viertwichtigste Getreideart. In unseren Breiten ist sie vor allem noch als Brau-Gerste im Bier oder als Viehfutter bekannt. Gerste –…
Read More
Porridge mit Rote-Bete-Apfel-Kompott

Porridge mit Rote-Bete-Apfel-Kompott

Blog, Rezepte
Porridge mit Rote-Bete-Apfel-Kompott, hörte sich für mich beim ersten Lesen nicht gerade verlockend an. Ich gestehe bei dem Rote-Bete-Apfel-Kompott war ich sehr skeptisch. Da meine Tochter mir  das Rezept geschickt hatte und meinte "Mama, das Rezept musst du probieren", habe ich es gewagt und ich kann euch sagen, ich liebe es. Das Tolle: durch die Inhaltsstoffe der Roten Bete und der Cranberries in dem Kompott wird das Ganze zu einem richtigen Superfood-Frühstück. Die Haselnüsse runden diesen Haferflocken-Porridge dann noch hervorragend ab. So ist dieser Porridge mit dem Kompott ganz schnell zu einem meiner Favoriten geworden!  Das brauchst du für 2 Portionen: Porridge 100 Gramm (50 Gramm zarte und 50 Gramm grobe) Haferflocken 250 Gramm Mandeldrink, Kokosmilch o.ä. 1 Handvoll Haselnüsse optional Skyr (nicht vegan) oder Soja-Joghurt 1/4 Teelöffel Vanillepulver 1 Prise Kurkuma 1 Prise …
Read More
Hat dich schon mal der Hafer gestochen?

Hat dich schon mal der Hafer gestochen?

Blog, Wohlgefühl
Hat dich schon mal der Hafer gestochen? Ist natürlich nur ein Sprichwort. Schaut man sich den Hafer genauer an, versteht man die Bedeutung dieses Sprichwortes. Hafer ist Ballaststoff-Power pur und trotzdem etwas aus der Mode gekommenen und von Roggen, Weizen und anderen Getreidesorten verdrängt. In Form von Flocken findet man Hafer in vielen Müslimischungen und zu Recht gilt er als geradezu unverschämt gesund. Der Hafer (Avena) gehört zu der Pflanzengattung Süßgräser. Er ist reich an Nährstoffen und gedeiht auch unter schwersten Bedingungen. Er gehört zu den jüngeren Getreidesorten. Erste Aufzeichnungen gibt es um etwa 3000 v.Chr. Zu dieser Zeit verwendeten die Ägypter erstmals Hafer als Nutzpflanze. Zuvor war Hafer lediglich als Unkraut angesehen worden. Über das Mittelmeer kam er schließlich in unsere Regionen. Hafer hat einen hohen Gehalt an Eiweiß,…
Read More