Die 7 besten Lebensmittel für gesunde Haare und kräftige Nägel

Home / Blog / Die 7 besten Lebensmittel für gesunde Haare und kräftige Nägel
Print Friendly, PDF & Email

Die Regale der Kosmetikabteilungen sind voll von Pflegeprodukten für Haare und Nägel. Uns Frauen sind schöne Haare und gesunde Nägel sehr wichtig, trotzdem muten wir beiden manchmal sehr viel zu. Die Haare werden gefärbt, gefönt, geglättet … die Liste der täglichen Behandlungen ist lang. Ich gestehe, ich hatte sogar einige Zeit eine Dauerwelle – die in den 80er so was von in war. Und das gilt auch für unsere Nägel mit den derzeit modernen Gelnägeln. Ganz zu schweigen vom standardmäßigen Feilen und Lackieren.

Die 7 besten Lebensmittel für gesunde Haare und kräftige Nägel

Wir investieren viel Zeit und Geld, um unsere Haare und Nägel besser aussehen zu lassen Haare sind wie ein “natürlicher Schmuck”. Sie geben mehr über die Gesundheit preis, als es den meisten von uns bewusst ist. Nicht umsonst gelten glänzende und kräftige Haare als Sinnbild für Lebenskraft und Jugend. Aber hast du schon mal nach Pflege für deine Haare und Nägel in der Lebensmittelabteilung gesucht? Nein, dann kannst du jetzt damit beginnen!

Haaren und Nägel sind der Spiegel unserer Gesundheit. Wie sieht es mit deinen „inneren Werten“ aus?

Die Stärke; Dichte und das Wachstum deiner Haare und Nägel kann dir Hinweise auf dein gesamtes Wohlbefinden geben. Daran erkennst du ob dein Körper ausreichend mit Vitaminen, Mineralstoffen, Proteinen und gesunden Fetten versorgt ist. Aber mal ganz ehrlich, wie oft denkst du an deine nächste Mahlzeit, wenn du etwas Gutes für dein Haare oder Nägel tun möchtest?.

Heute möchte ich dir gerne einen tieferen Einblick in das Thema geben. Dir ein besseres Verständnis dafür geben welche Rolle die richtigen Nährstoffe für deine Haar- und Nagelgesundheit und damit auch für das gute Aussehen deiner Haare und Nägel spielen.

Wie wachsen Haare überhaupt?

Wie schnell und kräftig deine Haare wachsen, ist zum Teil genetisch bedingt, hängt aber auch mit deinem Hormonspiegel zusammen.

Zu jeder Zeit ist eine Haarsträhne in einer von vier Phasen: die Wachstumsphase, die Übergangsphase, die Ruhephase oder die Abwurfphase. Es ist normal, dass wir etwa 100 Haare pro Tag verlieren.

Während der Pubertät und Schwangerschaft steigt der Östrogenspiegel an und dein Haar verbringt mehr Zeit in der Wachstumsphase. Nach der Schwangerschaft, verbringt dein Haar mehr Zeit in der Abwurfphase (es balanciert sich aus!).

Sobald du in die Menopause kommst, verbringt dein Haar weniger Zeit in der Wachstumsphase und mehr in der Abwurfphase. Das hat zum Teil mit dem niedrigeren Östrogenspiegel, aber auch mit der Zunahme der Androgene (männliche Hormone) zu tun. Schilddrüsenhormone spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Haarausfall ist häufig ein Zeichen dafür, dass die Schilddrüsenhormone aus dem Gleichgewicht geraten sind. Bei einer Schilddrüsenunterfunktion kommt es häufig zu Haarausfall und bei einer Überfunktion werden die Haare insgesamt dünner und feiner.

Neben den Genen und Hormonen, gibt es noch weitere Faktoren, die das Haarwachstum beeinflussen können. So können erhöhter Stress, starke UV-Einstrahlung und unausgewogene Ernährung zum Feind deiner Haare werden. Diese Faktoren verschlechtern nicht nur die Dicke, die Beschaffenheit, den Glanz und die Stärke deines Haares, sie können auch die Zeit verlängern, in der dein Haar in der Abwurfphase ist. Das sind alles Gründe wieso dir im Zweifelsfall auf einmal mehr Haare ausfallen. Wobei dies interessanterweise zeitverzögert passiert. Der Haarausfall macht sich meist erst drei bis sechs Monate nach einer Stressphase, einem Urlaub mit sehr intensiver UV-Bestrahlung oder einer Phase schlechter Ernährung bemerkbar.

Wie wachsen die Nägel?

Ausgewogene Ernährung und ausreichend Flüssigkeit (Trinken!) sind die wichtigsten Faktoren für die Gesundheit deiner Nägel. Nägel wachsen im Durchschnitt etwa 0,1 Millimeter pro Tag. Sie wachsen im Sommer mehr, im Winter weniger, während des Tages mehr als nachts. Und wusstest du, dass die Nägel an deiner dominanten Hand schneller wachsen? Das Aussehen deiner Nägel kann ein Indikator sein, ob du täglich genug Nährstoffe und gutes Wasser zu dir nimmst. Rillen und weiße Flecken zum Beispiel sind oft ein Zeichen von Eisenmangel.

Wie du die Gesundheit deiner Haar und Nägel verbesserst

Setzte die folgenden Lebensmittel auf deine Einkaufsliste und baue sie regelmäßig in deinen Speiseplan ein. Sie können dir dabei helfen, die „Leidenszeit“ deiner Haar und Nägel zu beenden und sie schmecken dazu auch alle noch sehr gut…

Die 7 besten Lebensmittel für gesunde Haare und kräftige Nägel

Mandeln1. Mandeln
Sie sind nicht nur reich an Proteinen, sie enthalten zudem auch noch Biotin (Vitamin H). Ein wichtiges Vitamin, das hilft, Proteine im Körper aufzuspalten und zu verwerten, einschließlich der Proteine, die für den Aufbau gesunder kräftiger Haare und Nägel verantwortlich sind. Sie sind auch eine große Quelle von Vitamin E, das zu dichtem, glänzendem Haar beiträgt und Haarausfall verhindern kann. Mandeln sind zudem reich an stressreduzierendem Magnesium. Wie ich gerade erwähnt habe, bedeutet weniger Stress weniger Haarausfall und stärkere Nägel. Ganze Mandeln, Mandelmus und sogar Mandel-Mehl sind wunderbare Proteinquellen.

 

Leinsamen und Leinsamenöl2. Leinsamen
Diese unscheinbaren, kleinen Samen sind reich an gesunden Omega-3-Fetten, so dass sie die perfekte Lösung für trockene Nagelhaut und schwache Nägel sind. Sie geben auch deinen Haaren Feuchtigkeit, Glanz und Fülle. Andere gute Quellen von Omega-3 sind Chia Samen, Walnüsse und Sojabohnen. Gebe gemahlenen Leinsamen zu deinem Haferflocken-Müsli, Smoothies und Backwaren. Nur 2 Esslöffel Leinsamen pro Tag oder 2 Teelöffel Leinsamenöl sind eine enorme Unterstützung für die Gesundheit deiner Haare und Nägel.

 

Sojabohnen3. Sojabohnen
Da sie reich an Eisen sind, können mehr Sojabohnen auf deinen Speiseplan Haarausfall vorbeugen und helfen dünne, geriffelte oder gefleckte Nägel zu „reparieren“. Weitere gute Eisen-Quellen sind Linsen, Spinat, Sesam und Kichererbsen. Sojabohnen enthalten auch ein Protein, das den Keratinspiegel in den Nägeln und Haaren erhöht und somit kräftigt. Tempeh, Miso und Edamame sind die am wenigsten verarbeiteten Formen von Soja. Inzwischen gibt es Edamame im Biomarkt im Glas zu kaufen, frische dagegen finde man noch selten bei uns.

Die 7 besten Lebensmittel für gesunde Haare und kräftige Nägel4. Blaubeeren
Diese blauen Schönheiten sind eine der reichsten Quellen von Antioxidantien. Sie helfen, Schäden durch freie Radikale zu verhindern, die zu einer schuppigen Kopfhaut, brüchigem Haar und schwachen Nägeln führen würden. Sie sind eine leckere Ergänzung zu deinen Haferflocken-Porrdige, im Smoothies, oder einfach pur gegessen!

Gutes Wachstum von Haaren und Nägeln

5. Shiitake Pilze
Pantothensäure (Vitamin B5) hilft, dein Haar zu nähren und verlieht ihm Glanz. Shiitake-Pilze gehören zu den bekanntesten Pantothensäure-Quellen der der Welt. Nur eine Portion enthält mehr als 50% der täglichen erforderlichen Menge! Sie sind auch reich an Kupfer, was hilft, deine natürliche Haarfarbe länger zu erhalten. Genieße diese feinen Pilze in Rührei und Suppen oder gib sie mit etwas gutem Olivenöl und Meersalz in den Ofen bis sie knusprig sind. Ebenso perfekt passen sie zu Pasta oder Salat!

Süßkartoffeln6. Süßkartoffeln
Schon ihr orangefarbener Farbton deutet auf den hohen Beta-Carotin-Gehalt der Süßkartoffel hin. Der regelmäßige Verzehr dieses Wurzel-Gemüses und anderer Beta-Carotin-reicher Lebensmittel erhöht die natürlichen Öle in deiner Kopfhaut,dass die Haare glänzen und gesund aussehen lässt. Karotten, Kürbis, Mango, Spinat und Kohl sind auch tolle Quellen von Beta-Carotin (das Chlorophyll in den grünen Gemüsen überdeckt das orange Pigment).

Sesam7. Sesam
Zink ist nicht nur verantwortlich für starke Nägel und Haare, sondern auch für die Erhöhung ihres Wachstums. Auch das Wachstum und die Dichte deiner Wimpern profitieren von mehr Zink in Ihrer Ernährung. Sesam ist, neben eine der besten Zink-Quellen, gefolgt von Kürbiskernen, Linsen, Kichererbsen und Cashews. Tahini (Sesammus) habe ich immer in meiner Küche. Ich verwende es für meinen geliebten Hummus und für Salatdressings.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen