Erbsen-Gurken-Avocado-Bowl

Home / Blog / Erbsen-Gurken-Avocado-Bowl
Print Friendly, PDF & Email

Erbsen-Gurken-Avocado-Bowl, ein tolles Sommergericht. Hast du schon mal frische Erbsen gegessen? Frische Erbsen gibt es nur für eine relativ kurze Zeit und die nutzte ich immer intensiv, denn sie schmecken einfach soooo gut. Ok, es ist ein wenig mehr Aufwand bis du an den kleinen Kostbarkeiten dran bist. Aber der Aufwand lohnt sich, kein Vergleich mit den gefrorenen oder gar denen aus dem Glas oder der Dose.

Ich  liebe Erbsen, ganz schlicht, mit etwas Butter als Beilage. Dieses Jahr wollte ich mal etwas Abwechslung auf meinem Teller und habe nach Erbsen-Rezepten gesucht. Dabei bin ich auf die Anregung für diese Bowl gestoßen. Ein leichtes Gericht für den Sommer und eine ideale Kombination aus gekochten und rohen Zutaten, also optimal für deinen Körper im Sommer. Eine wunderbare “Kühlung” von innen, ohne deine Verdauung zu schwächen.

Erbsen-Gurken-Avocado-Bowl

Das brauchst du für 2 Erbsen-Gurken-Avocado-Bowls:

Vinaigrette:
6 EL Olivenöl
Saft von ½ Zitrone
1 TL Senf
1 TL Agavendicksaft
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer, Paprikapulver, wenig Kurkuma

Für die Bowl:
200 g frische Erbsen (oder zur Not tiefgekühlte)
1 EL Butter oder Olivenöl
40 g Kürbiskerne
1 Avocado
1 Mini-Gurke oder 1/2 Gurke
150 g Feta
4 Stängel glatte Petersilie
70 g Quinoa
rote Brunnenkresse (optional)

Erbsen-Gurken-Avocado-Bowl

So wird’s gemacht:

Koche den Quinoa in der doppelten Menge für ca. 15-20 Minuten. Währenddessen gibst du die Erbsen mit Wasser und der Butter (Olivenöl) in einen kleinen Topf und kochst sie für ca. 3-5 Minuten. Die Kürbiskerne ohne Fett anrösten bis sie schön knusprig sind. Die Avocado und den Feta in Würfel schneiden. Die Gurke der Länge nach halbieren und ebenfalls würfeln. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.

Gib die Zutaten für die Vinaigrette in ein Schraubglas und schüttele es gut.

Erbsen-Gurken-Avocado-Bowl

Verteile das Gemüse und den Quinoa auf zwei Schüsseln. Streue die gehackte Petersilie darüber, dann gib die Vinaigrette darüber. Mit der Brunnenkresse garnieren und dann…

Guten Appetit!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.