Kinderleicht – Gemüse fermentieren

Kinderleicht – Gemüse fermentieren

Blog, Rezepte
Kinderleicht - Gemüse fermentieren. Fermentieren ist eine der ältesten Konservierungsmethoden, zum Haltbarmachen von Gemüse. Das Besondere am Fermentieren ist, dass das Gemüse nicht erhitzt wird und so alle Nährstoffe erhalten bleiben. Durch den Gärungsprozess entstehen zudem Milchsäurebakterien, die besonders gesund für den Darm sind! Das bekannteste fermentierte Gemüse sind wahrscheinlich Sauerkraut, durch Milchsäuregärung konservierter Weißkohl. Grundsätzlich kann aber jedes Gemüse fermentiert werden. Probieren Sie aus was Ihnen schmeckt. Das brauchst du: Gemüse (z.B. Kohl, Rote Bete, Karotten, Rettich, Paprika, Karotten etc. in Bioqualität Messer und Schneidebrett oder Reibe, Gemüsehobel oder eine Küchenmaschine 1 Schüssel Meer- oder Steinsalz Wasser (hier ist gefiltertes Wasser zu bevorzugen) Gefäß zum Fermentieren (z.B. Einmachglas) Gewicht zum Beschweren Das Gemüse (Ferment) vorbereiten Das Gemüse zunächst gründlich waschen und dann in feine Stücke oder Streifen schneiden oder, raspeln,…
Read More
Fermentieren – lohnt sich der Aufwand?

Fermentieren – lohnt sich der Aufwand?

Blog, Wohlgefühl
Fermentierten - lohnt sich der Aufwand und macht es Sinn? Oder ist Fermentieren wieder so eine Modeerscheinung, die man nicht unbedingt mitmachen muss? Mit dem Thema Fermentieren bin ich Weihnachten 2014 das erste Mal in Form eines Buches in Kontakt gekommen. Ich habe ein wenig darin gelesen und dachte: Ja, das sollte ich mal ausprobieren. Habe das Buch beiseite gelegt und wie es manchmal (bei mir) so ist, hat es noch fast 1½ Jahre gedauert bis ich meine ersten Versuche gestartet habe. Zu der Zeit wurde um das Fermentieren auf der anderen Seite des Atlantiks schon ein ziemlicher Hype gemacht. Fermentieren hat übrigens in vielen Kulturen dieser Erde eine lange Tradition. Auch in unseren Breitengraden war fermentiertes Gemüse lange ein wichtiger Bestandteil der Wintervorräte. Hierdurch war die Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen und…
Read More
12 Gründe deinen Darm jetzt zu putzen

12 Gründe deinen Darm jetzt zu putzen

Blog, Wohlgefühl
12 Gründe deinen Darm jetzt  zu "putzen". Wie jedes Jahr starte ich auch im Januar 2018 wieder in eine 16-tägige Darmreinigung, um mich und meinen Darm von “Altlasten” zu reinigen und um wieder Platz für Neues und Gesundes zu schaffen. Darmreinigung hört sich für viele erst mal sehr abschreckend an. Gründe dafür gibt es aber viele: Egal ob bei Verdauungsproblemen, nach Antibiotika-Therapien, bei Rheuma, Pilzinfektionen, unreiner Haut, Energielosigkeit oder depressiven Verstimmungen. Oder einfach nur als Prävention! Das Ergebnis nach einer Darmreinigung wird immer dasselbe sein: du fühlst dich besser und leistungsfähiger. Denn eine Darmreinigung aktiviert die Selbstregulierungskräfte deines Körpers zu neuem Leben und ist auch ein super Startpunkt für eine Ernährungsumstellung und/oder eine allgemein gesündere Lebensweise. 12 Gründe deinen Darm jetzt zu "putzen" Ich habe mir mal die Mühe gemacht…
Read More
4 einfache Strategien für einen gesunden Darm

4 einfache Strategien für einen gesunden Darm

Blog, Wohlgefühl
4 einfache Strategien für einen gesunden Darm. Denn ist der Darm gesund, ist der Mensch gesund. Es gibt Begriffe in Bezug auf unsere Darmgesundheit die immer wieder durchs Internet und durch die Werbung schwirren. Wie zum Beispiel Präbiotika und Probiotika. Du weißt irgendwie, dass was Gutes dahinter steckt. Aber was genau? Aber von vorne: wieso ist ein gesunder Darm eigentlich so wichtig? In der Naturheilkunde geht man heute davon aus, dass eine Vielzahl von Erkrankungen im Darm entstehen bzw. hier ihre Ursache haben. Manche Naturheilkundler sprechen sogar von 80-90% aller Erkrankungen. Die Spanne reicht dabei von einfachen Hautausschlägen/-erkrankungen über Allergien bis hin zu Rückenschmerzen und sogar psychische Erkrankungen werden mit einer Dysbalance im Mirkobiom in Verbindung gebracht. Forschungen zeigen zudem, dass Autoimumerkrankungen immer mit einem Leaky Gut einhergehen bzw. hier irgendwann…
Read More
Die Salz-Reduzierungs-Lüge

Die Salz-Reduzierungs-Lüge

Blog, Wohlgefühl
Die Salz-Reduzierungs-Lüge oder Muss der Salz-Konsum wirklich auf ein Minimum eingeschränkt werden? Eine gute Frage und ich danke Andrea de Moll, dass sie diese spannende Frage in dem nachfolgenden Artikel für uns beantwortet! Muss der Salz-Konsum wirklich auf ein Minimum eingeschränkt werden? Wie bei vielen industriell-zivilisatorisch gemachten Leiden, ist das gar nicht nötig! [caption id="attachment_1903" align="aligncenter" width="640"] Bild von Andrea de Moll[/caption] Die Qualität des verwendeten Salzes ist entscheidend. Gewöhnliches Speise- oder Industriesalz, das es für wenige Cent im Supermarkt gibt, besteht fast ausschließlich aus Natriumchlorid. Außerdem enthält es üblicherweise diverse Zusatzstoffe wie Rieselhilfen, Stoffe zum Schutz vor Verklumpung und synthetisches Jod oder Fluor. Unser Körper stuft solch ein Speisesalz aufgrund seiner „Reinheit“ von nahezu 100 % Natriumchlorid als Fremdstoff ein und benötigt ca. 23 ml Zellwasser, um 1 Gramm dieses…
Read More
Kraftbrühen – Wohltat für Körper und Seele

Kraftbrühen – Wohltat für Körper und Seele

Blog, Rezepte
Kraftbrühen - Wohltat für Körper und Seele. Der Klassiker ist hier die Hühnerkraftbrühe. Unter dem Rezept findest du auch noch das Rezept für eine vegane Kraftbrühe sowie eine Variante nur mit Rindfleisch. Diese Rezepte sind die Basis für Kraftbrühen, die du dann entweder direkt trinken kannst oder in Suppen oder Saucen weiterverarbeiten kannst. In den Rezepten ist jeweils eine bestimmte Menge an Gemüse angegeben. Hierfür kannst du aber auch Gemüsereste sammeln. So verwertest du dein Gemüse, es entstehen keine Abfälle und am Ende hast du eine sehr nährstoffreiche Brühe. Ich trinke meine Tasse mit meiner Kraftbrühe am liebsten am Abend. Meist mit reichlich Petersilie und manchmal auch ein paar Karottenwürfeln und Frühlingszwiebelringen. Dabei erwärme ich die Karotten und Frühlingszwiebeln mit der Brühe. Die Petersilie gebe ich aber erst hinterher dazu.…
Read More
Darmgesundheit

Darmgesundheit

AKTION: Darmreinigung und -sanierung  - nächster Termin 2. Januar 2018 Diese Art der sanften, aber nachhaltigen Darmreinigung und -sanierung mache ich seit nunmehr 6 Jahren. Zweimal jährlich sorge ich gezielt für meinen Darm und möchte diese Reinigung nicht mehr missen. Inzwischen ist allgemein bekannt, dass der Darm als das „zweite Gehirn“ unseres Körpers gilt. Mit einer Länge von etwa 6-8 Metern, einer Oberfläche von gut 200 Quadratmetern und einer größeren Ansammlung von Nervenzellen als im Gehirn beeinflusst das größte Verdauungsorgan unseres Körpers mit seiner Funktion unmittelbar unsere Gesundheit und hat eine immense Bedeutung für sie. In gesundem Zustand wiegt der Darm ungefähr 2,5 kg. Der Dünndarm weist dann eine Dicke von ca. 3-4 cm auf, der Dickdarm von ca. 5 cm. Erschreckend ist, dass mancher Darm bis zu 20 kg…
Read More