10 Lebensmittel, die du bei Erkältung essen solltest

Print Friendly, PDF & Email

10 Lebensmittel, die du bei Erkältung essen solltest 

Die Temperaturen sind bei uns zurzeit im Norden, zumindest tagsüber, schon sehr frühlingshaft, trotzdem ist die Erkältungszeit noch lange nicht vorbei.

Du folgtest meinem Blog schon längere Zeit? Dann weißt du wie wichtig gesunde Ernährung für unseren Körper, unser Wohlbefinden und auch unseren Geist ist und dass das ganze Jahr über. Im Winter ist es jedoch noch wichtiger deinen Organismus mit wertvollen Vitaminen, Spurenelementen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen zu versorgen. Denn diese Vitalstoffe stärken dein Immunsystem.

Die Zauberworte heißen reichlich Gemüse und wenig saisonales Obst. Die typischen Wintergemüsesorten wie Weißkohl, Rotkohl, Wirsing, Rote Beete oder Lauch wappnen dich mit ihren Inhaltsstoffen vor Erkältungen.

Zauberwort: Gemüse

Insgesamt solltest du auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung achten: Neben Gemüse und Obst sollten deshalb auch Fleisch aus artgerechter Tierhaltung, Fisch (am besten die fettreichen wie Lachs, Hering, Makrele), Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte auf den Tisch kommen. Hochwertige Omega-3-Fettsäuren (z.B. aus Fisch) verbessern deine Immunabwehr und reduzieren die Entzündungsneigung in deinem Körper.

Ist eine Erkältung schon im Anmarsch helfen heiße Suppen, besonders eine Hühnerkraftbrühe. Auch warmer Tee wirkt wohltuend und lindernd und sorgt für ausreichend Flüssigkeit. Davon benötigst du bei einer Erkältung besonders viel, so bis zu 3 Liter am Tag wären gut.

Bei einem bereits bestehenden Infekt ist außerdem unser Eiweißbedarf erhöht, denn unser Immunsystem braucht Eiweiß, um entsprechend Abwehrzellen produzieren zu können. Diesen decken wir am besten mehrmals am Tag mit Fleisch, Fisch, Eiern, Sojaprodukten, Hülsenfrüchten oder anderen pflanzlichen Eiweißquellen. Auch wenn du aufgrund des Infekts keinen Hunger verspürst, solltest du über den Tag verteilt zumindest kleine Portionen essen und wenn es nur eine Kraftbrühe ist. Dann verfliegt der Infekt deutlich schneller.

Neben der richtigen Ernährung ist auch ein gesunder Lebensstil sehr hilfreich, um Erkältungen vorzubeugen. Also: Ausreichend Schlaf, Bewegung und viel frische Luft.

Hühnerkraftbrühe

 

Grundsätzlich empfiehlt es sich in den kalten Monaten:

  • Mehr Gekochtes, weniger Kaltes und Rohes zu essen.
  • Verschleimende Nahrungsmittel wie Kuhmilch, Orangensaft, Zucker, Weißmehl, fettiges Essen möglichst zu vermeiden.
  • Gemüsesuppen, Haferflockensuppe oder -brei, Apfelkompott, Reis mit Gemüse passen immer.
  • Mehr als sonst zu trinken, vor allem warmes/heißes Wasser und Kräutertees.
Frischer Ingwer

Die 10 besten Lebensmittel bei Erkältung:

  1.  Reis mit frischem Ingwer und geriebenem Apfel zur Beruhigung von Magen-Darm-Verstimmungen oder Ingwer als Tee
  2. Vitamin C-haltige Lebensmittel wie Paprika und Petersilie
  3. Heidelbeeren sind reich an natürlichem Aspirin, das das Fieber senken und bei Schmerzen und Beschwerden helfen kann
  4. Karotten, die Beta-Carotin enthalten
  5. Cranberry- oder Grapefruitsaft können helfen, das Anhaften von Bakterien an Zellen zu verhindern, die die Blase und die Harnwege auskleiden
  6. Senf oder Meerrettich kann helfen, den Schleim in den Atemwegen aufzulösen
  7. Zwiebeln enthalten Phytochemikalien, die dem Körper helfen sollen, Bronchitis und andere Infektionen zu beseitigen, gut in Kombination mit Honig
  8. Schwarzer und grüner Tee enthalten Katechin, ein Phytochemikalie, dass angeblich natürliche antibiotische Wirkungen hat
  9. Schwarzen Rettich mit braunem Kandiszucker über Nacht schichtweise in ein Glas geben und am nächsten Tag den Sud als Hustensaft trinken.

 

Zum Schluss noch drei wertvolle “Hausmittel” für dich:

1. Ingwertee
Bei einer frisch eingefangenen Erkältung das Optimale! Koche ein kleines Stück frische Ingwerwurzel für ca. 10 Minuten in einem viertel Liter Wasser ohne Deckel und trinke den Tee. Lege dich ins Bett und lass deinen Körper den Krankheitserreger rausschwitzen, genau das macht Ingwertee nämlich. Achtung: Ingwertee nicht mehr bei Fieber oder Halsentzündung anwenden, sondern nur solange dir kalt ist!

2. Quarkwickel
Die Wickel helfen super gegen Halsschmerzen und auch bei trockenem Husten, ich schwöre darauf. Streiche fingerdick Quark auf ein Tuch (z.B. Geschirrtuch) und mache ein Päckchen daraus. Lege das Quarkpäckchen auf den Hals oder auf die Brust und lasse es 10 Minuten oder länger drauf. Wiederhole es, so wie es für dich angenehm ist. Quark kühlt und wirkt entzündungshemmend.

3. Eibischwurzeltee
Das Mittel der Wahl bei trockenem Husten ohne Schleim, aber auch bei Heiserkeit und Stimmverlust. Eibischwurzel wirkt angenehm befeuchtend auf eine trockene Lunge.
Du bekommst den Tee in der Apotheke. Setze 1 Teelöffel in einer Tasse kaltem Wasser an und lasse es einige Stunden ziehen. Dann bildet sich ein pflanzlicher Schleim, der sich angenehm auf deine trockene Lunge legt. Übrigens hilft der Tee ist auch bei Gastritis. 

Ich wünsche dir, dass du gesund durch den verbleibenden Winter kommst, achte auf dich! Und wenn es dich doch mal erwischt hat, gönne dir ausreichend Zeit und Ruhe, um wieder gesund zu werden. 

Was sind deine Hausmittel, die du bei einer Erkältung erfolgreich anwendest?
Teile sie gerne in den Kommentaren!

Denke daran, dass schwere Erkrankungen wie Bronchitis, Meningitis, Streptokokken etc. wie eine Erkältung aussehen können. Wenn du schwere Symptome hast oder deine Symptome nicht besser zu werden scheinen, gehe zu deinem Arzt. Diese Tipps ersetzen nicht den Besuch bei einem Arzt.

Bleibe mit mir in Kontakt. Solltest Du Dich zu meinem Newsletter anmelden, maile ich Dir ganz unverbindlich immer meine neuesten Rezepte, Inspirationen, Ideen, Tipps und Trends, sowie spannende Blog-Geschichten rund um gesundes Essen.
Zudem bekommst du mein “10-Genuss-ohne-Reue” eBook als Danke-Schön.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen