Chili sin Carne – mit Räuchertofu

Print Friendly, PDF & Email

 

Chili sin Carne mit Räuchertofu

Chili con Carne enthält, wie der Name es schon verrät Fleisch, meist Rindfleisch. Veganer und Vegetarier müssen aber nicht auf diesen Klassiker unter den Eintopf- und Partygerichten verzichten. Chili geht auch ohne Fleisch, dafür mit jeder Menge lecker Zutaten und Kräutern.

Wenn es mal schnell gehen muss, gehört ein Chili mit zu meinen Favoriten. Warum? Ganz einfach, weil sich ein Chili schnell und auch gleich für den nächsten oder übernächsten Tag auf Vorrat zubereiten lässt. Zudem bringt ein Chili noch viele gute Nährstoffe mit.

Chili geht einfach immer – mit oder ohne Fleisch

Bevor ich dir meine Version dieses Klassikers verrate, möchte ich gerne noch auf diese Nährstoffe eingehen.

Da sind die Kidneybohnen, die in ein Chili gehören. Wusstest du, dass Kidneybohnen zu den gesündesten Lebensmitteln überhaupt gehören? 100 g Kidneybohnen enthalten mehr Protein als Fleisch. Sie sind ein ausgezeichneter Makronährstoff-Lieferant und ein wunderbarer Mehrwert für deine Muskeln und starke Nerven.

Bohnen sind im Allgemeinen extrem eiweißreich und deshalb auch wunderbare Nährstoff-Lieferanten für alle Vegetarier oder Veganer.

Vegetarisches/veganes Chili Sin Carne mehr als ein Partyessen

Kidneybohnen sind nicht nur sehr eiweißreich, sondern sättigen aufgrund ihrer komplexen Kohlenhydrate auch hervorragend. Die darin enthaltenen Kohlenhydrate werden nur langsam ins Blut abgegeben, was deinen Blutzuckerspiegel konstant hält. Kidneybohnen enthalten außerdem zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe. Die Vitamine A, C, E und die B-Vitamine die in den Bohnen enthalten sind, stärken im Zusammenspiel mit Mineralstoffen wie Magnesium, Kalium, Kalzium, Eisen, Phosphor und Mangan,  das Immunsystem. 

Zudem geben Gewürze wie Kreuzkümmel, Oregano und Paprika und Chili eine ganz besonders feine und aromatische Note –  die enthaltenen Gewürze und Kräuter sorgen gleichzeitig dafür deinen Stoffwechsel auf natürliche Weise anzuregen.

Häufig findest du die vegane Variante des Chiles mit Tofu oder Sojageschnetzeltem. Ich habe mich für Räuchertofu entschieden, was dem ganzen Gericht noch eine besondere, rauchige Note gibt.

Nun noch ein Tipp für dich und dann geht es zu dem Rezept für Chili sin Carne – mit Räuchertofu…

Mein Tipp für DICH:

Sofern Hülsenfrüchte wie Bohnen bei dir Verdauungsprobleme auslösen, dann füge deinem Gericht ein paar Gewürze wie Fenchel oder Kümmel oder Ingwer zu. Auch das Einweichen von Hülsenfrüchten am Vortag hilft, um sie bekömmlich werden zu lassen.

Chili sin Carne – mit Räuchertofu

Das brauchst du für 4 Portionen

34 0 Gramm Kidneybohnen (Glas oder Dose)
260 GrammMaiskörner (Glas oder Dose)
150 GrammRäuchertofu
2 Zwiebeln
Philotimo Gourmet Olivenöl (*Affilite Link – Olive Company)
200 GrammTomatenmark
je 1 rote und gelbePaprikaschote
600 Milliliterpassierte Tomaten
4-5 EsslöffelAgavendicksaft
2 Esslöffelgetrockneten Oregano
2 TeelöffelKreuzkümmel (Cumin)
1 Teelöffel Paprikapulver
Meersalz
Pfeffer
Chilipulver (optional)
2 StangenFrühlingszwiebeln

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis unverändert.

Bei der Olive Company gibt es für dich 10% Rabatt, wenn du bei deiner Bestellung unter Gutschein den Code “EARP” eingibst!

Chili sin Carne – mit Räuchertofu

So wird’s gemacht

Spüle die Kidneybohnen und den Mais in einem Sieb kurz ab und lasse sie gut abtropfen.

Schneide den Räuchertofu in kleine Würfel.

Wasche die Paprikaschoten, entkerne sie und schneide sie in mundgerechte Würfel.

Schäle die Zwiebeln schälen und hacke sie grob.

Putze die Frühlingszwiebeln und schneide sie in feine Ringe.

 

Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne.

Gib die Räuchertofu-Würfel hinzu und brate sie für ca. 5 Minuten gut!

Gib die Zwiebelwürfel dazu und brate alles für weitere 5 Minuten an. Füge das Tomatenmark und den Agavendicksaft hinzu und lasse den Tofu und die Zwiebeln kurz karamellisieren.

Nun gib die Tomaten, die Kidneybohnen, den Mais, den Oregano, den Kreuzkümmel, das Chilipulver (optional), das Paprikapulver und den Pfeffer dazu.

Lass das Chili sin Carne mit Räuchertofu für weitere 5 Minuten köcheln und schmecke es mit Meersalz ab.

Garniere es vor dem Servieren mit den Frühlingszwiebeln.

Lass es dir schmecken!

Mein Tipp für DICH:

Sofern Hülsenfrüchte wie Bohnen bei dir Verdauungsprobleme auslösen, dann füge deinem Gericht ein paar Gewürze wie Fenchel oder Kümmel oder Ingwer zu. Auch das Einweichen von Hülsenfrüchten am Vortag hilft, um sie bekömmlich werden zu lassen.

Ich freue mich, wenn du mir berichtest, wie dir das Chili sin Carne mit Räuchertofu geschmeckt haben. Am einfachsten schreibst du  mir einen Kommentar. Vor allem wenn du noch weitere Tipps für alle LeserInnen hast.
Oder noch besser, du machst ein Bild und postet es mit dem Tag @claudiaearp auf Instagram (vergiss nicht den Hashtag  #claudiaearp, damit ich es auch finden kann).

 

Bleibe mit mir in Kontakt. Solltest Du Dich zu meinem Newsletter anmelden, maile ich Dir ganz unverbindlich immer meine neuesten Rezepte, Inspirationen, Ideen, Tipps und Trends, sowie spannende Blog-Geschichten rund um gesundes Essen.
Zudem bekommst du mein “10-Genuss-ohne-Reue” eBook als Danke-Schön.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen