Kürbis-Linsen-Salat mit Ziegenkäse

Print Friendly, PDF & Email

 

Kürbis-Linsen-Salat mit Ziegenkäse

Ich hatte einen Kürbis geschenkt bekommen und war auf der Suche nach einem Salatrezept, in dem ich den Kürbis verarbeiten könnte. Dabei bin ich auf dieses Rezept gestoßen und habe es ein wenig abgeändert. Die Liste der Zutaten fand ich sehr interessant, da ich alle für sich sehr gerne esse und war schon gespannt wie sie in Kombination schmecken würden.

Der aus Japan stammende Hokkaido-Kürbis ist mein Favorit unter den Kürbissorten, da man ihm mit Schale verwenden kann und das spart Zeit und Arbeit bei der Zubereitung. Seine leuchtende Farbe bekommt der Hokkaidokürbis durch den hohen Gehalt an Beta-Carotin, dass unser Körper in Vitamin A umwandelt. Außerdem ist er reich an Vitamin B1, B2, B6, Vitamin C, Vitamin E, Folsäure, Magnesium, Eisen und Phosphor.

Ob Suppe, Auflauf oder Püree, Hokkaido-Kürbis ist absolut vielfältig einsetzbar und schmeckt als Beilage, Hauptgericht oder Dessert einfach wunderbar.

Klassiker wie Pasta, Quiche, Pizza und Co. lassen sich mit dem Hokkaido-Kürbis herbstlich neu interpretieren und für alle Backfans darf das Fruchtfleisch auch gerne Muffins, Kuchen und Brot verfeinern. Ähnlich wie Zucchini und Karotten verleiht der Kürbis den Backwaren Saftigkeit und Aroma.

Gefüllt schmeckt der Hokkaido-Kürbis besonders gut. Einfach einen “Deckel” abschneiden und mit einem Löffel die Kerne entfernen und dann nach Belieben füllen. Zum Beispiel mit einer Hackfleisch-Mischung. Wenn du eine vegetarische Variante bevorzugst verwende Reis oder Couscous mit orientalischen Gewürzen und Trockenfrüchten wie Rosinen. Sehr lecker!

Kürbis-Linsen-Salat mit Ziegenkäse

Das brauchst du für 6 Portionen:

  • 250 Gramm Belugalinsen
  • 50 Gramm Walnusskerne
  • 1 Hokkaidokürbis (ca. 1 Kilogramm)
  • 8 Esslöffel Olivenöl
  • 4 Esslöffel Weißweinessig
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • 1 rote Chilischote (optional)
  • 1 Knoblauchzehe (optional)
  • 6 Teelöffel Ahornsirup
  • Curry
  • Kreuzkümmel (Cumin)
  • 1 Teelöffel Zitronenschale
  • 1 Teelöffel süßer Senf
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 1 Rolle Ziegenweichkäse (200 Gramm)
  • Backpapier

Kürbis-Linsen-Salat mit Ziegenkäse

So wird’s gemacht:

Gib die Linsen in ein Sieb und spüle sie mit kaltem Wasser gut ab. Anschließend koche sie in ca. 1-1,5 Liter Wasser für gut 25 Minuten gar bzw. bissfest.

Inzwischen hacke die Walnüsse grob und röste sie in einer Pfanne ohne Fett unter Wenden 2 bis 4 Minuten an. Nimm sie heraus und stelle sie beiseite.

Wasche den Kürbis, viertele und entkerne ihn. Schneide den Kürbis in ca.1 cm große Würfel. Erhitze 2 Esslöffel Öl in der Pfanne. Brate die Hälfte der Kürbiswürfel darin unter Wenden ca. 8 Minuten an. Würze sie mit Meersalz und Pfeffer. Dann verfahre mit den restlichen Kürbiswürfeln ebenso (siehe auch Mein Tipp für DICH).

Gieße die Linsen in ein Sieb, schrecke sie mit kaltem Wasser ab und lasse sie abtropfen. Wasche die Petersilie, tupfe sie trocken und hacke sie grob.

Für die Vinaigrette: Putze den Chili, halbiere ihn längs, entferne die Kerne und schneide ihn in feine Streifen. Schäle den Knoblauch und hacke ihn fein. Gib 8 Esslöffel Olivenöl,4 Esslöffel Weißweinessig, 1 Esslöffel Ahornsirup, Chili, Knoblauch, süßen Senf, Curry, Kreuzkümmel, Zitronenschale und Gemüsebrühe in ein Schraubglas und schüttele es gut.

Gib die Linsen, die Kürbiswürfel, die gerösteten Walnüssen und die gehackte Petersilie in eine große Schüssel und vermische die Zutaten mit der Vinaigrette. Schmecke den Salat nach Bedarf mit Meersalz und Pfeffer ab.

Lege ein Backblech mit Backpapier aus. Schneide den Ziegenkäse in 12 gleich dicke Scheiben und lege ihn aufs Backblech. Mit Meersalz und Pfeffer würzen. Beträufele die Scheiben mit dem restlichen Ahornsirup. Schalte den Backofengrill ein und überbacke den Ziegenkäse für 3–5 Minuten. Richte den gebackenen Ziegenkäse auf dem Salat an und genieße!

Mein Tipp für Dich:

Ich hatte für diesen Salat die Kürbiswürfel wir vorgegeben in der Pfanne angebraten. Leider sind sie mir nicht gleichmäßig gar geworden. Deshalb werde ich sie das nächste Mal in den Backofen geben, mit Öl einpinseln und so garen.

Verwende die Chilischote und den Knoblauch nur, wenn du beides von deiner Konstitution her verträgst. Wenn du dir unsicher bist, dann vereinbare gerne ein Strategiegespräch mit mir und ich unterstütze dich gerne auf deinem Weg zu einem neuen Wohlgefühl mit deinem Körper.

Lass es dir schmecken!

 

Hast du das Rezept probiert? Wie hat es geschmeckt?

Ich würde mich freuen, wenn du mir berichtest, wie dir der Kürbis-Linsen-Salat mit Ziegenkäse geschmeckt hat. Am einfachsten schreibst du  mir einen Kommentar. Vor allem wenn du noch weitere Tipps für alle LeserInnen hast. Oder noch besser, du machst ein Bild und postet es mit dem Tag @claudiaearp auf Instagram (vergiss nicht den Hashtag  #claudiaearp, damit ich es auch finden kann).

 

Bleibe mit mir in Kontakt. Solltest Du Dich zu meinem Newsletter anmelden, maile ich Dir ganz unverbindlich immer meine neuesten Rezepte, Inspirationen, Ideen, Tipps und Trends, sowie spannende Blog-Geschichten rund um gesundes Essen.
Zudem bekommst du mein “10-Genuss-ohne-Reue” eBook als Danke-Schön.

 

 

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen