Low Carb Schoko-Pralinen - Claudia Earp / Food und Lifestyle Coach

Low Carb Schoko-Pralinen

Print Friendly, PDF & Email

 

Low Carb Schoko-Pralinen

Der ultimative Schokogenuss – Schoko-Pralinen mit einer cremigen Füllung! Da läuft doch jedem sofort das Wasser im Munde zusammen…

Immer mehr Menschen verzichten auf Zucker oder grundsätzlich auf einfache Kohlenhydrate und dann wird es schon schwerer geeignete Naschereien zu finden. Doch keine Sorge, ich habe hier ein Rezept für dich, mit dem du auf der sicheren Seite bist, denn es ist kohlenhydratarm und ohne Zuckerzusatz!

Für die Süße habe ich Erythrit verwendet. Erythrit (gehört chemisch zu den Zuckeralkoholen) wird vom Körper nicht verwertet und hat daher 0 Gramm Kohlenhydrate! Mit Erythrit wurden auch meine leckeren zuckerfreien Schoko-Pralinen gesüßt!

Diese Pralinen sind besonders, da ich Kollagen hinzufügt habe. Das Kollagen aus Weidehaltung sorgt für optimale Darmgesundheit, unterstützt Haut und Haare, gesunde Gelenke und starke Knochen. Gesünder kannst du nicht naschen 🙂 .

Die Zubereitung der Low Carb Schoko-Pralinen geht schnell und einfach und du kannst die kleinen Leckerbissen ruck zuck genießen.

 

Diese “Low Carb Schoko-Pralinen” sind:

  • Zuckerfrei
  • Ohne Ei
  • Glutenfrei
  • Gesund 
  • Nährstoffreich
  • Super lecker
  • Gut vorzubereiten
  • Außen knackig und innen cremig     
  • Schnell gemacht
  • Für Naschkatzen

Low Carb Schoko-Pralinen

Das brauchst du für 10-15 Pralinen:

20 GrammKollagen (*Affiliate Link: “Jarmino)
20 Grammgemahlene Haselnüsse
40 GrammHaselnussmus
40 GrammMascarpone
40 GrammFrischkäse
ca. 12 TropfenVanilleextrakt
25 GrammErythrit
100 Grammdunkle Kuvertüre (mind. 70%)
eine PriseKardamom
1/2 TeelöffelZitronenschale
optionalPuderfarbe Gold als Deko

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis unverändert.

Bei der Olive Company gibt es für dich 10% Rabatt, wenn du bei deiner Bestellung unter Gutschein den Code “EARP” eingibst!

Low Carb Schoko-Pralinen

So wird’s gemacht:

Vermische alle Zutaten (außer der Kuvertüre) miteinander, bis eine homogene Masse entsteht.

Fülle die Masse in Silikonförmchen und lasse sie im Gefrierfach aushärten.

TIPP: Wenn du keine Silikonförmchen hast, kannst du die Schüssel mit der Masse kurz ins Gefrierfach stellen und dann mit der Hand (trage Handschuhe, dann klebt es weniger!) kleine Kugeln daraus formen.

Währenddessen kannst du Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen.

Sobald die Masse fest geworden ist löse sie aus der Form und wälze sie in der flüssiger Kuvertüre.

Dies muss relativ schnell geschehen, da die Masse sonst wieder weich wird!

Gib die Pralinen erneut ins Gefrierfach oder in den Kühlschrank und lasse die Kuvertüre fest werden.

Und jetzt heißt es: GENIEßEN !!!

Mein Tipp für DICH:

Am besten lagerst du die Low Carb Schoko-Pralinen im Gefrierfach. Zumindest aber im Kühlschrank!

Optional kannst du sie noch mit goldener Puderfarbe dekorieren.

Wenn du keine Silikonförmchen hast, kannst du die Schüssel mit der Masse kurz ins Gefrierfach stellen und dann mit der Hand (trage Handschuhe, dann klebt es weniger!) kleine Kugeln daraus formen.

 

NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@claudiaearp) und meiner Community auf Instagram und nutze meinen Hashtag #claudiaearp !

Bleibe mit mir in Kontakt. Solltest Du Dich zu meinem Newsletter anmelden, maile ich Dir ganz unverbindlich immer meine neuesten Rezepte, Inspirationen, Ideen, Tipps und Trends, sowie spannende Blog-Geschichten rund um gesundes Essen.
Zudem bekommst du mein “10-Genuss-ohne-Reue” eBook als Danke-Schön.

Meine Gerichte fotografiere ich auf dem wundervollen Geschirr von Frauke Alber !

Kommentare