Dicke Bohnen-Antipasti mit Artischocken und Radieschen

Dicke Bohnen-Antipasti mit Artischocken und Radieschen

 

Ein sommerlicher Hochgenuss. Die frischen dicken Bohnen haben auch nur relativ kurz Saison. Je nach Wetterlage im Juni und Juli und manchmal sogar bis in den August.

Die dicken Bohnen werden auch Saubohnen oder Ackerbohnen genannt und gehören zu den ältesten Kultur- und Nutzpflanzen Europas. In der römischen Kaiserzeit waren sie ein beliebtes Essen der armen Bevölkerung. Zudem gab es den Brauch, dass man eine Handvoll Bohnenkerne hinter sich warf um damit böse Geister zu vertreiben.

Mit dieser köstlichen Bohne kann man so viel leckere Gerichte zubereiten, das sie es inzwischen auch in die Küchen von Spitzenköchen geschafft hat. Und das, wie ich finde, zu Recht.

Diese Antipasti eignet sich hervorragend als Beilage zum Grillen oder als leichtes Abendbrot.

Aus Radieschen lässt sich auch in Kombination mit Rettich eine sehr lecker, leichte Rettich-Radieschen-Suppe machen oder probiere doch mal ein super einfachen Rettich-Radieschen-Salat.

Dicke Bohnen-Antipasti mit Artischocken und Radieschen

Das brauchst du für 4 Portionen:

300 Gramm frische dicke Bohnen 
6 – 8 Radieschen
5 Artischockenherzen
1 kleine Zwiebel
3 Esslöffel Philotimo Gourmet Olivenöl (*Affiliate Link: “Olive Company” )
1/2  Zitrone
  Meersalz, Pfeffer, Paprikapulver
1/2 Bund glatte Petersilie

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis unverändert.

Bei der Olive Company gibt es für dich 10% Rabatt, wenn du bei deiner Bestellung unter Gutschein den Code “EARP” eingibst!

__________________________________________________________________________________________________________________

Du suchst dein persönliches Wohlgefühl in den Wechseljahren?

Du möchtest wieder in deine Lieblings-Jeans passen?
Und einen erholsamen Schlaf haben?
Nicht mehr bei jeder Kleinigkeit “explodieren”?
Und so viel Energie haben, dass du Bäume ausreißen könntest?

Mit dem Wohlgefühl Basic Paket unterstütze ich dich dabei, in den Wechseljahren die für deine Konstitution und Lebenssituation optimale Ernährung zu finden und die Herausforderung anzunehmen gesund, fit, schlank und vital zu werden und zu bleiben.

__________________________________________________________________________________________________________________

Dicke Bohnen-Antipasti mit Artischocken und Radieschen

So wird’s gemacht:

Dicke Bohnen aus der Schale entfernen. Ok, ich gebe zu das macht ein wenig Arbeit, aber die Mühe lohnt sich. 

Zwiebeln schälen und fein würfeln.

1 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.

Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren 2-3 Minuten glasig dünsten. 

Bohnenkerne mit Wasser in einen Topf geben und zugedeckt ca. 4-5 Minuten garen.

Bohnenkerne herausnehmen und in eine Schüssel geben.

Die Zwiebeln dazugeben. Zitrone mit der Hand direkt über dem Gemüse auspressen.  

Olivenöl zufügen. Kräftig mit Meersalz und Pfeffer würzen und alles gut mischen.

15-20 Minuten ziehen (marinieren) lassen.  

Eventuell noch mal mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken. Petersilie über den Salat streuen und servieren.

Lass es dir schmecken!

Mein Tipp für DICH:

Aus Radieschen lässt sich auch in Kombination mit Rettich eine sehr lecker, leichte Rettich-Radieschen-Suppe machen oder probiere doch mal ein super einfachen Rettich-Radieschen-Salat.

NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@claudiaearp) und meiner Community auf Instagram und nutze meinen Hashtag #claudiaearp !

 

Bleibe mit mir in Kontakt. Solltest Du Dich zu meinem Newsletter anmelden, maile ich Dir ganz unverbindlich immer meine neuesten Rezepte, Inspirationen, Ideen, Tipps und Trends, sowie spannende Blog-Geschichten rund um gesundes Essen. Zudem bekommst du mein “10-Genuss-ohne-Reue” eBook als Danke-Schön.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.