Himmlischer Genuss - Maronen-Creme-Dessert / Claudia Earp

Himmlischer Genuss – Maronen-Creme-Dessert

Print Friendly, PDF & Email

 

Himmlischer Genuss – Maronen-Creme-Dessert

Die winterlich/weihnachtliche Kombination aus Maronen und Mandel-Schoko-Splittern passt in den Winter. Der nussige Geschmack wird mit feinem Marzipan und etwas Kokosjoghurt wunderbar ergänzt. Ein Hauch Vanille rundet diese Kreation perfekt ab!

Diese Maronen-Creme ist eines meiner persönlichen Lieblingsdesserts in der Winterzeit geworden.

ACHTUNG: du musst gut 4-6 Stunden  für das Einweichen einplanen!!!

 

Das vegane Maronen-Weihnachtsmenü:

Feine Sellerie-Apfel-Suppe mit Maronen-Topping

Nuss-Maronen-Braten mit Sellerie-Zitronengemüse und anderen Beilagen 

und zum Nachtisch diese himmlische Maronen-Creme.

Eine wundervolle Weihnachtszeit für Dich und Deine Lieben!

Himmlischer Genuss – Maronen-Creme-Dessert

Das brauchst du für 4-6 Portionen:

150 GrammCashewnüsse
400 Grammgekochte Maronen (vakuumverpackt)
9 EsslöffelAhornsirup
1-2 TeelöffelLebkuchengewürz (alternativ kannst du nur Zimt nehmen)
7 EsslöffelKokosjoghurt (alternativ Sojajoghurt mit Kokosgeschmack)
1 PriseMeersalz
40 GrammMarzipan
1 Prisegemahlene Vanille oder 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
1 EsslöffelZitronensaft oder Zitronenschale
100 GrammMandelsplitter
80 GrammSchokolade (mind. 70%)

Himmlischer Genuss – Maronen-Creme-Dessert

So wird’s gemacht:

Achtung: du musst gut 4-6  für das Einweichen einplanen

Weiche die Cashewnüsse für 4-6 Stunden in Wasser ein. Dann gieße das Einweichwasser ab.

Nimm die gekochte Maronen aus der Verpackung.

Lege pro Portion zwei Maronen zur Seite.

Püriere die restliche Maronen mit 5 Esslöffeln Ahornsirup, dem Lebkuchengewürz sowie 4 Esslöffeln Kokosjoghurt und 2 Esslöffeln Wasser im Mixer cremig. Bei Bedarf füge noch etwas mehr Wasser hinzu.

Karamellisiere die zur Seite gelegten Maronen mit zwei 2 Esslöffeln Ahornsirup für 2-4 Minuten in einer Pfanne und verfeinere die Maronen mit einer Prise Lebkuchengewürz und etwas Meersalz.

Für die zweite Cremeschicht: gib die Cashewnüsse mit Marzipan, 3 Esslöffeln Kokosjoghurt, einer Prise Vanille, Zitronensaft, 2 Esslöffeln Wasser und 2 Esslöffeln Ahornsirup in eine hohe Schüssel und  püriere alles sehr fein.

Im Anschluss verteile die vorbereitete Cashewcreme auf 4 Gläser.

Streue die Mandelsplitter und raspele etwas Schokolade darauf.

Fülle die Maronen-Creme darauf und verteile anschließend die karamellisierten Maronen auf die Portionen oder Mandelsplitter mit geraspelter Schokolade.

Wenn du magst kannst du das Dessert noch mit etwas Ahornsirup beträufelt servieren.

Lass es dir schmecken!

Mein Tipp für DICH:

Du kannst anstelle von den Mandelsplittern und der Schokolade auch 100 Gramm vegane Spekulatius Kekse verwenden. Zerbrösele die Spekulatius-Kekse mit der Hand in mundgerechte Stücke. Streue die Keks-Streusel zwischen die beiden Cremes.

Ich freue mich, wenn du mir berichtest, wie dir das Maronen-Creme-Dessert geschmeckt hat. Am einfachsten schreibst du mir einen Kommentar.

NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@claudiaearp) und meiner Community auf Instagram und nutze meinen Hashtag #claudiaearp !

Bleibe mit mir in Kontakt. Solltest Du Dich zu meinem Newsletter anmelden, maile ich Dir ganz unverbindlich immer meine neuesten Rezepte, Inspirationen, Ideen, Tipps und Trends, sowie spannende Blog-Geschichten rund um gesundes Essen.
Zudem bekommst du mein “10-Genuss-ohne-Reue” eBook als Danke-Schön.

Kommentare