Rettich-Radieschen-Salat

Home / Blog / Rettich-Radieschen-Salat
Print Friendly, PDF & Email

Der „Radi“ gilt zwar als ur-bayerisch, aber im hohen Norden (zumindest in meiner Küche) ist er auch sehr beliebt. Gerade im Frühjahr kommt bei mir das Wurzelgemüse, mit seinen Senfölen, die nachweislich eine heilsame Wirkung auf Leber, Galle und Verdauung haben, immer wieder auf den Speiseplan. Heute in Form eines Beilagensalates begleitet von Radieschen. Schnell und einfach zubereiten. Dieser Salat ist leicht und lecker und macht Lust auf Frühling und Sonnenschein. Hast du schon mal eine Suppe aus Rettich und Radieschen gemacht? Nein, dann lass dich nächsten Freitag von einer tollen Frühlingssuppe überraschen.


Das brauchst du für 4 Portionen
:

1 großer Rettich oder Mairübchen
1 Bund Radieschen
1 Esslöffel Apfeldicksaft
6 Esslöffel natives Olivenöl
2 Esslöffel Balsamico Essig
1 Teelöffel Senf
Kräutersalz
Kurkuma
Paprikapulver, süß
optional Schnittlauch oder glatte Petersilie

 

So wird’s gemacht: 

Schäle den Rettich. Dann den Rettich und die Radieschen auf einer Reibe grob Raspeln. Jetzt gibst du einfach die Zutaten für das Dressing in ein Schraubglas, schüttelst es gut durch und gibst es über die geraspelte Rettich-Radieschen-Mischung. Die glatte Petersilie fein hacken und darüber streuen oder wenn du lieber Schnittlauch dazu nehmen möchtest, den Schnittlauch mit einer Schere in feine Röllchen schneiden und darüber streuen.

Rettich-Radieschen-Salat

Guten Appetit !

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen