Spinat-Buchweizen-Curry mit Karotten und Erdnüssen

Home / Blog / Spinat-Buchweizen-Curry mit Karotten und Erdnüssen
Print Friendly, PDF & Email

 

Spinat-Buchweizen-Curry mit Karotten und Erdnüssen – ein super leckeres und auch vollwertiges Rezept. Zudem laktose-, glutenfrei und auch noch schnell und leicht zubereitet, was willst du mehr…

In Zeiten von Nahrungsmittelallergien, Unverträglichkeiten und Übergewicht suchen immer mehr Menschen nach Alternativen zu Nudel, Pizza und Co., die nicht nur gesund sein sollten, sondern auch gerne lecker schmecken dürfen. Der Buchweizen bietet viele positive Eigenschaften, die du ganz einfach in deine gesunde Ernährung integrieren kannst. Allen voran enthält Buchweizen kein Gluten. Auch wenn man es anhand des Namens vermuten könnte, gehört er nicht zu den üblichen Getreidearten wie Weizen, Roggen und Hafer. Das ist doch schon mal eine super Nachricht.

Die Zubereitung von Buchweizen ist sehr einfach, eigentlich kann dabei nichts schief gehen. So kannst du dir in weniger als 20 Minuten eine gesunde Beilage zubereiten, die sich zu vielen leckeren Rezepten (egal ob süß oder herzhaft) kombinieren lässt.

Das Rezept für die Spinat-Buchweizen-Pfanne eignet sich auch als leichtes “Fitness-Gericht”, denn Buchweizen enthält sehr viel Eiweiß. Eines steht fest, Buchweizen steht auf meiner Liste der unkomplizierten, gesunden und köstlichen Beilagen ganz weit oben. Ich liebe schnelle und einfache Gerichte. Auch das Rezept für diese Spinat-Buchweizen-Pfanne gehört eindeutig dazu. Wenn du zu den schnellen Gemüse-Schnipplern gehörst, kannst du dir in nicht mal 30 Minuten ein glutenfreies und absolut lecker-leichtes Rezept zubereiten.

Spinat-Buchweizen-Curry-mit-Karotten-und-Erdnüssen

Das brauchst du für 2 Portionen:

 125 Gramm Buchweizen
 100 Gramm frischer Baby Spinat
 60 Gramm ungesalzene Erdnüsse
 400 Milliliter Kokosmilch
 1 rote Zwiebel
 2 Teelöffel Currypulver
 1/2 Teelöffel Kurkuma
 1 Teelöffel Paprikapulver
  Kreuzkümmel (Cumin)
  gemahlenen Koriander
 Saft einer 1/2 Zitrone 
  Meer- oder Steinsalz

 

Spinat-Buchweizen-Curry-mit-Karotten-und-Erdnüssen

So wird’ gemacht:

Bereite zuerst solltest du den Buchweizen zu. Am besten orientierst du dich an der Anleitung auf der Verpackung. Gib den Buchweizen in ein Sieb und spüle ihn mit kaltem Wasser etwas ab. Koche ihn mit der doppelten Menge Wasser für 15 bis 20 Minuten bei geringer Hitze. Ab und zu solltest du den Buchweizen auch mal umrühren, damit er nicht am Boden des Topfes fest brennt.

Schäle die Zwiebel und schneide sie in feine Würfel.

Während der Buchweizen kocht, röste die ungesalzenen Erdnüsse in einer Pfanne ohne Öl an. Danach gibst du die klein geschnittenen Zwiebeln hinzu und schwitzt sie in Öl zusammen mit den Erdnüssen kurz an.

Nun gib die Kokosmilch hinzu und würze das Ganze mit Curry, Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriander und Paprikapulver. Anschließend lasse alles für ein paar Minuten köcheln.

Schmecke die Spinat-Buchweizen-Pfanne im nächsten Schritt mit Meersalz und Zitronensaft ab. Erst danach gib den klein geschnittenen Baby Spinat hinzu. Es ist wichtig, dass der Spinat nicht kocht, da er sehr schnell matschig wird.

Zum Schluss rührst Du den noch bissfesten Buchweizen darunter. Falls die Pfanne etwas eindickt, kannst du noch etwas Wasser hinzugefüen.

 

Diese Gerichte mit Baby-Spinat solltest du auch mal probieren:

Frühlingssalat mit Sprossen

Salat mit Spargel und mehr

Süßkartoffel-Spinat-Suppe mit Apfel

 

 

Probiere das Rezept doch mal aus und schreibe mir in die Kommentare wie es dir geschmeckt hat! Ich freue mich auf deine Rückmeldung! Gerne kannst du auch ein Bild davon auf Instagram posten unter #claudiaearp.

Bleibe mit mir in Kontakt. Solltest Du Dich zu meinem Newsletter anmelden, maile ich Dir ganz unverbindlich immer meine neuesten Rezepte, Inspirationen, Ideen, Tipps und Trends, sowie spannende Blog-Geschichten rund um gesundes Essen. Zudem bekommst du mein “10-Genuss-ohne-Reue” eBook als Danke-Schön.

Guten Appetit! 

 

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen