Cashew "Frischkäse" - tolle vegane, laktosefreie Alternative

Cashew “Frischkäse”

Cashew "Frischkäse"
© Claudia Earp – Cashew “Frischkäse”

Cashew “Frischkäse”

Cashew “Frischkäse” ist eine tolle Alternative, wenn du vegan lebst oder aus anderen Gründen keine Milchprodukte essen möchtest oder darfst. Veganer Frischkäse aus dem Biomarkt ist meist sehr teuer und ich habe für mich auch noch keinen gefunden, der mir erstens wirklich schmeckt und zweitens nicht zu viele Zusatzstoffe hat.

Als ich dann vor einiger Zeit auf diese Variante gestoßen bin, habe ich es sofort ausprobiert und war begeistert. Der “Frischkäse” ist so schnell hergestellt und lässt sich beliebig abwandeln, wie zum Beispiel in der winterlichen Rote-Bete-Creme oder auch dem Aufstrich mit Steckrübe und Meerrettich auf meinem Blog.

Inzwischen stelle ich den “Frischkäse” immer nur in relativ kleinen Mengen her, da die Haltbarkeit doch sehr begrenzt ist! Mehr Infos dazu findest du unter “Mein letzter Tipp für DICH 🙂 ).

© Claudia Earp – Cashew “Frischkäse”

Cashew “Frischkäse”

Das brauchst du für ca. 250 ml:

Grundrezept:

1 Tasse  Cashewnüsse* (siehe Mein Tipp für DICH)
½-3/4 Tasse Wasser (gefiltert)
1/4 Teelöffel Meer- oder Steinsalz
2 Teelöffel frisch gepressten Zitronensaft

 

Herzhafte Variante:

1 Teelöffel frisch gepressten Zitronensaft
1 gehackte Knoblauchzehe
1 Prise Paprikapulver oder andere Gewürze
3-4Esslöffel Frische Kräuter nach Wahl und Saison

 

Süße Variante:

1 Teelöffel Vanillepulver 
1-2 Esslöffel Ahornsirup oder anderes Süßungsmittel
1/4 Teelöffel Zimt
1/4 Teelöffel Kardamom
1/2 – 1 Teelöffel gehackter, frischer Ingwer

__________________________________________________________________________________________________________________

Du suchst dein persönliches Wohlgefühl in den Wechseljahren?

Du möchtest wieder in deine Lieblings-Jeans passen?
Und einen erholsamen Schlaf haben?
Nicht mehr bei jeder Kleinigkeit “explodieren”?
Und so viel Energie haben, dass du Bäume ausreißen könntest?

Mit dem Wohlgefühl Basic Paket unterstütze ich dich dabei, in den Wechseljahren die für deine Konstitution und Lebenssituation optimale Ernährung zu finden und die Herausforderung anzunehmen gesund, fit, schlank und vital zu werden und zu bleiben.

__________________________________________________________________________________________________________________

© Claudia Earp – Cashew “Frischkäse”

Cashew “Frischkäse”

So wird’s gemacht:

Cashews über Nacht** (siehe mein Tipp für DICH) einweichen und am nächsten Tag in einem Sieb abtropfen lassen.

Alle Zutaten, beginnend mit nur einer halben Tasse Wasser, in einen Hochgeschwindigkeits-Mixer oder eine Küchenmaschine geben.

Mixen, bis eine vollständig glatte Masse entstanden ist. Der Prozess sollte etwa 1-2 Minuten in einem Hochgeschwindigkeits-Mixer und etwa 4 Minuten in einer Küchenmaschine dauern. Verwendest du eine Küchenmaschine, dann halte diese alle paar Minuten einmal an, um die Cashewnüsse, die am Rand hoch gehen wieder in die Schüssel abzukratzen!

Füge dann nach Bedarf noch etwas Wasser zu, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen.

Nun kannst du je nach Geschmack die Zutaten für die süße oder herzhafte Variante hinzufügen. 

In einem luftdichten Behälter im Kühlschrank lässt sich der Cashew “Frischkäse” für 3-4 Tage aufbewahren.

Lass es dir schmecken!

Mein Tipp für DICH:

*Du kannst die Cashews durch geschälte Sonnenblumenkerne ersetzten oder auch Pinienkerne, Macadamianüsse und Mandeln verwenden. Die Einweichzeit bleibt unverändert.

Geschälte Hanfsamen kannst du ebenfalls verarbeiten, diese brauchen nicht eingeweicht werden. Ebenso kannst du halb Hanfsamen und halb Nüsse mischen (dann ist der Hanfgeschmack nicht so dominant). Du siehst deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

**Wenn du einen Hochgeschwindigkeits-Mixer oder einen Thermomix verwendest, benötigen die Nüsse nur 2 Stunden Einweichzeit!

UND noch ein letzter Tipp für DICH:

Stelle die Creme immer nur in der Menge her, die du in ca. 3 bis 4 Tagen auch verbrauchst!  Der “Frischkäse” ist so schnell hergestellt und lässt sich beliebig abwandeln, wie zum Beispiel in der winterlichen Rote-Bete-Creme oder auch dem Aufstrich mit Steckrübe und Meerrettich auf meinem Blog.

NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@claudiaearp) und meiner Community auf Instagram und nutze meinen Hashtag #claudiaearp !

Bleibe mit mir in Kontakt. Solltest Du Dich zu meinem Newsletter anmelden, maile ich Dir ganz unverbindlich immer meine neuesten Rezepte, Inspirationen, Ideen, Tipps und Trends, sowie spannende Blog-Geschichten rund um gesundes Essen.
Zudem bekommst du mein “10-Genuss-ohne-Reue” eBook als Danke-Schön.

Meine Gerichte fotografiere ich auf dem wundervollen Geschirr von Frauke Alber !

Print Friendly, PDF & Email

2 thoughts on “Cashew “Frischkäse”

    • Claudia Earp

      Das merkst du am Geruch (riecht säuerlich), am Schimmel, der sich bildet und auch daran das er anfängt “Blasen” zu bilden (meist noch bevor der Schimmel kommt). Ich mache seit einiger Zeit eine Probiotika Kapsel rein und damit hat sich nicht nur die Konsistenz deutlich verbessert, sondern auch die Haltbarkeit verlängert. Der „Frischkäse“ fermentiert durch die Bakterien 😊.

      Lieben Gruß Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.