Grüne Bohnen Salat mit Tomaten und Feta / Caudia Earp

Grüne Bohnen Salat mit Tomaten und Feta

Print Friendly, PDF & Email


Grüne Bohnen Salat mit Tomaten und Feta

Schon wieder ein Salatrezept? Es ist wohl kaum zu übersehen, dass ich ein Salat-Fan bin 🙂 .

Das Schöne an vielen Salaten ist, dass sie sich gut vorbereiten lassen, für einige Tage im Kühlschrank halten und mit den richtigen Zutaten eine vollwertige Mahlzeit sein können.

Und gerade an einem warmen oder heißen Tag kann ein leckerer Salat ein wunderbar leichtes Mittagessen oder Abendbrot sein.

Zudem lassen sich Salate, vor allem die Varianten aus Gemüse, sehr gut mit zur Arbeit oder an die Uni oder auf eine Party mitnehmen.

 

Dieser “Grüne Bohnen Salat mit Tomaten und Feta” ist:

  • Nussfrei
  • Glutenfrei
  • Ohne Ei
  • Leckere Alternative fürs Brot
  • Gesund
  • Nährstoffreich
  • Herzhaft
  • Gut vorzubereiten
  • Vegan     
  • Schnell gemacht
Grüne Bohnen mit Dattel Tomaten und Fetakäse zu einem leckeren Salat kombiniert

Grüner Bohnen Salat mit Tomaten und Feta

Das brauchst du für 4 Portionen:

500 Grammgrüne Bohnen
250 GrammTomaten (Dattel oder Kirsch-)
1rote Zwiebel
150 GrammFeta (Original aus Schafskäse)
6 EsslöffelPhilotimo Gourmet Olivenöl (*Affiliate Link: “Olive Company” )
3 EsslöffelBalsamico-Essig
1 TeelöffelDijon-Senf
1 EsslöffelAhornsirup
Meersalz
Pfeffer
Paprikapulver
1/2 Bundfrischer Estragon
1 TeelöffelZitronenschale

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis unverändert.

Bei der Olive Company gibt es für dich 10% Rabatt, wenn du bei deiner Bestellung unter Gutschein den Code “EARP” eingibst!

Grüner Bohnen Salat mit Tomaten und Feta

So wird’s gemacht:

Putze die Bohnen und halbiere sie.

Erhitze in einem Topf ausreichend Salzwasser. 

Gib die Bohnen in das kochende Wasser und lasse sie für ca. 10 Minuten kochen.

Anschließend gieße das von den Bohnen ab und schrecke die Bohnen mit kaltem Wasser ab. Stelle die Bohne beiseite.

Nun wasche die Tomaten und halbiere sie.

Schäle die Zwiebel und schneide sie in halbe Ringe.

Gib die Bohnen, Tomaten und Zwiebeln in eine Schüssel.

 

Wasche den Estragon, tupfe ihn trocken und hacke ihn fein.

Gib das Olivenöl, den Balsamico-Essig, den Dijon-Senf, den Ahornsirup, den Estragon, die Zitronenschale sowie Meersalz, Pfeffer und Paprikapulver in Schraubglas.

Schüttele das Dressing so lange bis sich alle Zutaten gut vermischt haben.

Zerkrümele den Feta oder schneide ihn in kleine Würfel und gib ihn über das Gemüse. 

Gieße das Dressing über den Salat und nun heißt es genießen….

Der Grüne Bohnen Salat mit Tomaten und Feta hält sich für gut 4-5 Tage im Kühlschrank und lässt sich sehr gut vorbereiten…

Lass es dir schmecken!

 

Hier findest du Rezepte für weitere Bohnensalate:

Grüner Bohnen Salat mit gerösteten Mandel und Feta 

Weiße Bohnen-Salat mit Tahin-Sauce

Ich freue mich, wenn du mir berichtest, wie dir der Grüne Bohnen Salat mit Tomaten und Feta geschmeckt hat. Am einfachsten schreibst du mir einen Kommentar.

NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@claudiaearp) und meiner Community auf Instagram und nutze meinen Hashtag #claudiaearp !

Bleibe mit mir in Kontakt. Solltest Du Dich zu meinem Newsletter anmelden, maile ich Dir ganz unverbindlich immer meine neuesten Rezepte, Inspirationen, Ideen, Tipps und Trends, sowie spannende Blog-Geschichten rund um gesundes Essen.
Zudem bekommst du mein “10-Genuss-ohne-Reue” eBook als Danke-Schön.

Meine Gerichte fotografiere ich auf dem wundervollen Geschirr von Frauke Alber !

Kommentare

2 thoughts on “Grüne Bohnen Salat mit Tomaten und Feta

  • Nina

    Sehr lecker, danke für das Rezept!
    Ich habe statt Ahornsirup Honig verwendet und musste den Estragon mit einer 8 Kräuter Tiefkühlmischung ersetzen. Ein klein wenig gemahlenen Fenchel habe ich noch dazu getan.
    Schmeckte echt super und nächstes mal hab ich hoffentlich Estragon da.

    • Claudia Earp

      Danke liebe Nina, das freut mich! Und du hast es genau richtig gemacht.
      Wenn ich Zutaten nicht im Hause habe dann ersetze ich diese durch andere.
      Ein Rezept ist immer nur eine Anregung und kein Gesetz. Und den gemahlenen Fenchel
      werde ich mal testen :-).

      Lieben Gruß Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.