Eingelegte Rote Zwiebeln – Pickled Red Onions

Home / Blog / Eingelegte Rote Zwiebeln – Pickled Red Onions
Print Friendly, PDF & Email

 

Eingelegte Rote Zwiebeln – Pickles Red Onions, dieses Rezept ist wirklich leicht zu zubereiten und sie sind super lecker. Ich habe sie auf meiner Helsinki-Reise kennengelernt. Dort werden sie zu allen möglichen Gerichten gereicht. Von der Suppe über den Salat bis zum Fisch und Fleisch. Super einfach!

Abgesehen von dem tollen Geschmack, bekommt das Ganz nach einige Zeit in der Essig-Mischung auch noch eine schöne rosa Farbe. Das Auge isst ja bekanntlich mit. 

Rote eingelegte Zwiebeln – Pickled Red Onions

Das brauchst du:

2 große rote Zwiebeln
2 ganze Nelken
1 Teelöffel angestoßenen Pfeffer
1 Lorbeerblatt
5 angestoßene Wacholderbeeren
100 Milliliter Wasser
200 Milliliter Weißwein-Essig
1 Spritzer Zitronensaft
600 Gramm Rohrohrzucker
1 Teelöffel Meer- oder Steinsalz

Ich habe auch Rezepte gefunden in denen die eingelegten roten Zwiebeln noch mit Knoblauch, Kardamomkapseln, Thymian oder getrockneter Chili kombiniert gewürzt wurden. Entscheide selbst welche Variante du machen möchtest. Ich habe mich für die Variante entschieden, wie ich sie in Finnland kennen gelernt habe.

Eingelegte Rote Zwiebeln - Pickled Red Onions

Eingelegte Rote Zwiebeln – Pickled Red Onions

So wird’s gemacht:

Zwiebeln schälen und mit einem scharfen Messer in hauchdünne Ringe schneiden. Ein passendes Glas mit kochendem Wasser ausspülen. Zwiebeln hineingeben. Essig mit heißem Wasser mischen und den Zucker und das Salz darin auflösen. Gewürze zu den Zwiebeln geben und das Essig-Wasser-Gemisch darüber geben.

Das Ganze im Kühlschrank aufbewahren.

Eingelegte Rote Zwiebeln - Pickled Red Onions

Gefunden habe das Rezept bei Nordic Food Living und etwas abgewandelt.

 

Diese Beiträge könnten dich ebenfalls interessieren:

Helsinki – die Stadt der 1000 Cafes und Restaurants

Helsinki – Brunch und Markthallen

Helsinki – Design und Genuss – der krönende Abschluss

5 einfache Tipps wie du im Urlaub gesund isst

 

Probier das Rezept doch mal aus und schreibe mir in die Kommentare wie es dir geschmeckt hat! Ich freue mich auf deine Rückmeldung! Gerne kannst du auch ein Bild davon auf Instagram posten unter #claudiaearp.

Bleibe mit mir in Kontakt. Solltest Du Dich zu meinem Newsletter anmelden, maile ich Dir ganz unverbindlich immer meine neuesten Rezepte, Inspirationen, Ideen, Tipps und Trends, sowie spannende Blog-Geschichten rund um gesundes Essen.
Zudem bekommst du mein “10-Genuss-ohne-Reue” eBook als Danke-Schön.

Guten Appetit!

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.