Gelbes Tofu-Curry mit grünem Spargel

Home / Blog / Gelbes Tofu-Curry mit grünem Spargel
Print Friendly, PDF & Email

 

Gelbes Tofu-Curry mit grünem Spargel – Weiß, grün oder violett? Eine Frage an der sich in Bezug auf Spargel schon mal die Geister scheiden können. Wobei man ganz klar sagen muss, der grüne Spargel wird auch bei uns immer beliebter. Ich finde er ist auf jeden Fall eine Bereicherung in der Spargelküche. Und wenn es mal schnell gehen soll bevorzuge ich inzwischen sogar den grünen Spargel, da hier die lästige Schälerei entfällt 🙂 . Ob ich den grünen Spargel dann eben mal mit Tomaten und Mozzarella aufs Blech gebe oder ihn wie in diesem Gericht zu einem leckeren Sommer-Curry verarbeite, er ist immer ein Genuss…

In vielen Ländern gibt es auch nur den grünen Spargel, da muss ich gestehe würde mir unserer leckerer weißer Spargel schon fehlen. Und deshalb kannst du dich nächste Woche auf ein tolles Rezept mit weißem Spargel freuen, einen Spargel-Salat an Rucola und Tomate mit Ziegenkäse. Du merkst, ich bin im Spargel-Fieber 🙂 .

Gelbes Tofu-Curry mit grünem Spargel

Das brauchst du für 4 Portionen:

750 Gramm grünen Spargel
1 Bund Radieschen
250 Gramm Tofu natur oder Tofu Rosso z.B. von Taifun
1 Esslöffel Olivenöl
Meer- oder Steinsalz
Pfeffer
Paprikapulver
400 Milliliter Kokosmilch
1-2 Teelöffel gelbe Currypaste
Zitronensaft
Radieschen- Alfalfa-oder andere Sprossen

Gelbes Tofu-Curry mit grünem Spargel

So wird’s gemacht:

 Wasche den Spargel und schneide oder breche die holzige Enden ab. Schneide den Spargel sehr schräg in Scheiben. Wasche, putze und halbe oder viertele die Radieschen. Verwendest du normalen Tofu, wasche ihn, tupfe ihn trocken und schneide ihn in Würfel. Ich habe in diesem Rezept den Tofu Rosso von Taifun verwendet, da er dem Curry einen schönen Geschmack gibt und auch farblich gut passt 🙂 .

Erhitze das Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne. Brate den Tofu für ca. 3 Minuten an, dann gib die Spargelscheiben dazu. Nach einigen Minuten kannst du die Radieschen in die Pfanne geben. Würze das Gemüse mit Meersalz, Pfeffer und Paprikapulver und nimm es nach 2-3 Minuten heraus und stelle es beiseite.

Nun gib die Kokosmilch und die Currypaste in den Wok/die Pfanne und lasse alles für ca. 5 Minuten köcheln. Schmecke die Sauce mit Meersalz und Zitronensaft ab. Nun kannst du das Gemüse und den Tofu zur Sauce geben. Wasche die Sprossen und tupfe sie gut trocken. Bestreue das Curry mit den Sprossen und dann kannst du es genießen. 

Dazu schmeckt Reis oder auch Quinoa.

Und falls du auch ein Spargel-Fan bist, dann könnten dich meine weiteren Spargel-Rezepte interessieren:

Salat mit Spargel und mehr

Grüner Spargel auf dem Ofen – schnell und lecker

Spargel und Bärlauch- zwei Zutaten ein leckeres Gericht

Spargel an Erdbeer-Balsamico Dressing

8 Kriterien an denen du erkennst ob Spargel frisch ist

 

Probiere das Rezept doch mal aus und schreibe mir in die Kommentare wie es dir geschmeckt hat! Ich freue mich auf deine Rückmeldung! Gerne kannst du auch ein Bild davon auf Instagram posten unter #claudiaearp.

 

Bleibe mit mir in Kontakt. Solltest Du Dich zu meinem Newsletter anmelden, maile ich Dir ganz unverbindlich immer meine neuesten Rezepte, Inspirationen, Ideen, Tipps und Trends, sowie spannende Blog-Geschichten rund um gesundes Essen. Zudem bekommst du mein “10-Genuss-ohne-Reue” eBook als Danke-Schön.

Guten Appetit!

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen