Polentaschnitten mit Tomaten-Walnuss-Tapenade

Print Friendly, PDF & Email

 

Polentaschnitten mit Tomaten-Walnuss-Tapenade

Heute gibt es mal ein Rezept außer der Reihe, mein versprochenes Oster-Rezepte-Geschenk für DICH: Polentaschnitten mit Tomaten-Walnuss-Tapenade. Dies ist eine gluten-, laktosefreie und obendrein vegane Vorspeise, die du leicht mit verschiedenen saisonalen Belägen verändern kannst. Und auch die “Allesesser” werden hier nichts vermissen! Zudem lassen sich die Polentaschnitten 2  Tage und die dazugehörige Tapenade bis zu 3 Tage im Voraus vorbereiten. Am Festtag werden die Polenta-Quadrate nur noch in den Ofen oder die Pfanne gegeben und mit der Tapenade bestrichen, fertig ist die Vorspeise für deinen Oster-Brunch. Gefunden habe ich das Rezept bei Gena Hamshaw.

Mit der Orangen-Linsen-Suppe, dem Mungobohnensalat mit Minze und Oliven und der Spinat-Polenta-Tarte plus dem heutigen Rezept, den Polentaschnitten mit Tomaten-Walnuss-Tapenade, hast du nun schon eine schöne Auswahl für den Oster-Brunch zusammen. Und nächste Woche gibt es dann als krönenden Abschluss noch ein süßes Rezept, vegane Schokoladen-Cupcakes mit Süßkartoffel! Sehr schokoladig und mit gesunden Zutaten, also mit wieder Naschen ohne Reue!

Polentaschnitten mit Tomaten-Walnuss-Tapenade

Polentaschnitten mit Tomaten-Walnuss-Tapenade

Das brauchst du für ca. 22 Polentaschnitten 

700 Milliliter Gemüsebrühe
200 Gramm Polenta (Instatnt)
1 Teelöffel Meersalz
1 1/2 Teelöffel getrockneten Thymian

Tomaten-Walnuss-Tapenade

120 Gramm getrocknete Tomaten (nicht in Öl)
  Wasser
100 Gramm Walnüsse
2 Knoblauchzehen
2 Esslöffel Zitronensaft
wenig Meersalz
  Paprikapulver
  Kurkuma
  schwarzer Pfeffer
1 Esslöffel frischen Rosmarin
75 Milliliter Olivenöl

 

Polentaschnitten mit Tomaten-Walnuss-Tapenade

Polentaschnitten mit Tomaten-Walnuss-Tapenade

So wird’s gemacht:

Bringe die Polenta in der Brühe bei starker Hitze zum Kochen. Reduziere die Hitze und lasse die Polenta für ein paar Minuten quellen. Vorsicht: die Polenta spritzt leicht mal über den Topfrand, deshalb lasse den Deckel auf Topf!  Wenn die Polenta fertig ist, ziehe den Topf vom Herd und rühre den Pfeffer und den Thymian ein. Fette eine Backform von ca. 15 x 15 cm ein oder lege sie mit Backpapier aus Backblech (die Variante habe ich gewählt, um sich zu stellen, dass sich die Polenta leicht und sicher aus der Form löst). Verteile die Polenta-Mischung gleichmäßig in der Form.  Stelle die Form für ein paar Stunden zum Abkühlen in den Kühlschrank. 

Heize den Backofen auf der Grillstufe vor. Alternativ kannst du die Polentaschnitten auch in einer Pfanne anbraten, aber im Ofen geht es schneller!  Nun scheide die Polenta in Quadrate, dabei kommen ungefähr 22 Quadrate heraus. Lege ein Backblech mit Backpapier aus oder bestreiche es leicht mit Olivenöl. Gib die Polentaschnitten für ca. 8 Minuten unter den Grill oder bis sie leicht getoastet ist. Alternativ kannst du sie auch bei 200° C Umluft für 20-25 Minuten backen. Anschließend gibst du je einen guten Teelöffel Tapende auf die Polentaschnitten und fertig sind die Polentaschnitten mit Tomaten-Walnuss-Tapenade.

Das Rezept für die Tomaten-Walnuss-Tapenade findest du unter den Bildern.

Polentaschnitten mit Tomaten-Walnuss-Tapenade
Polentaschnitten mit Tomaten-Walnuss-Tapenade

Tomaten-Walnuss-Tapenade

Koche das Wasser und gieße es über die getrockneten Tomaten. Weiche sie ca. 20 Minuten ein. Gieße das Wasser bis auf eine halbe Tasse weg. Dieses Wasser hebst du auf falls du die fertige Tapenade verdünnen möchtest. Zerkleinere die Walnüsse in einer Küchenmaschine, die mit der S-Klinge ausgestattet ist, bis sie fein gemahlen sind. Füge die Tomaten und den Knoblauch hinzu und püriere alles zu einer glatten Masse. Nun gib die Zitrone, das Meersalz, den Pfeffer und den Rosmarin hinzu. Dann lasse das Öl in einem dünnen Strahl bei laufendem Pürierstab in die Masse laufen. Wenn die Mischung noch sehr dick ist, träufele etwas von dem Tomaten-Wasser dazu, bis die Tapenade die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Die Tapende sollte die Konsistenz von einem “dicken” Pesto haben. Nun streichst du die Tomaten-Walnuss-Tapenade auf die Polentaschnitten und fertig ist die Vorspeise für deinen Brunch oder auch dein Fingerfood für die nächste Party!

 

Probiere das Rezept doch mal aus und schreibe mir in die Kommentare wie es dir geschmeckt hat! Ich freue mich auf deine Rückmeldung! Gerne kannst du auch ein Bild davon auf Instagram posten unter #claudiaearp.

Bleibe mit mir in Kontakt. Solltest Du Dich zu meinem Newsletter anmelden, maile ich Dir ganz unverbindlich immer meine neuesten Rezepte, Inspirationen, Ideen, Tipps und Trends, sowie spannende Blog-Geschichten rund um gesundes Essen.
Zudem bekommst du mein “10-Genuss-ohne-Reue” eBook als Danke-Schön.

Guten Appetit! 

 

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen