Rote-Bete-Salat mit Ziegenfrischkäse

Rote-Bete-Salat mit Ziegenfrischkäse

 

Wenn du meinem Blog schon länger folgst, weißt du dass Rote Bete zu meinen absoluten Lieblings-Gemüsen zählt. Bei mir gibt es fast jede Woche Rote Bete in irgendeiner Variante und meist mache ich mir daraus einen Salat. Mit dem heutigen Rezept stelle ich dir eine Salat-Variante vor.

Oft mache ich mir einfach eine Vinaigrette, gebe die gekochten Rote Bete dazu und dann noch Zwiebeln, einen Apfel und / oder Walnüsse. Auch Dill passt hervorragend zu einem Rote Bete Salat.

Das heutige Rezept ist mit karamellisierten roten Zwiebeln, Thymian und Ziegenfrischkäse. Alle drei Komponenten geben dem Rote-Bete-Salat eine besondere Note. Falls ich den Salat nicht an einem Tag aufesse, gebe ich den Ziegenfrischkäse immer frisch dazu.

Am Ende des Rezeptes findest du unter “Mein Tipp für DICH” weitere leckere Rezepte mit der roten Knolle.

Rote-Bete-Salat mit Ziegenfrischkäse

Rote-Bete-Salat mit Ziegenfrischkäse

Das brauchst du für 4 Portionen:

  • 3 rote Zwiebeln
  • 50 Gramm Vollrohrzucker
  • 100 Milliliter heller Balsamico-Essig
  • 500 Gramm Rote Bete (frisch oder vorgekocht) 
  • 4 Stiele frischen Thymian
  • Meer- oder Steinsalz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • 25 Gramm Walnüsse
  • 125 Gramm Ziegenfrischkäse (naturell) 

__________________________________________________________________________________________________________________

Du suchst dein persönliches Wohlgefühl in den Wechseljahren?

Du möchtest wieder in deine Lieblings-Jeans passen?
Und einen erholsamen Schlaf haben?
Nicht mehr bei jeder Kleinigkeit “explodieren”?
Und so viel Energie haben, dass du Bäume ausreißen könntest?

Mit dem Wohlgefühl Basic Paket unterstütze ich dich dabei, in den Wechseljahren die für deine Konstitution und Lebenssituation optimale Ernährung zu finden und die Herausforderung anzunehmen gesund, fit, schlank und vital zu werden und zu bleiben.

__________________________________________________________________________________________________________________

Rote-Bete-Salat mit Ziegenfrischkäse

So wird’s gemacht:

Verwendest du vorgekochte Rote Bete, dann lasse diese gut abtropfen und schneide sie in Spalten. Ich bevorzuge frische Rote Bete, ich finde sie vom Geschmack her einfach besser.

Nimmst du frische Rote Bete, schäle diese (mit Handschuhen) und schneide sie in Spalten. Dann koche sie in Wasser für ca. 15-20 Minuten gar. Gieße das Wasser ab und lasse die Rote Bete etwas abkühlen.

Nun wasche den Thymian, schüttele ihn trocken und zupfe die Blättchen ab.

Schäle die Zwiebeln und schneide sie in Spalten. Gib den Vollrohrzucker in eine großen Pfanne und karamellisiere ihn bis er goldgelb ist. Rühre den Essig ein und lasse den Vollrohrzucker und den Essig unter Rühren aufkochen.

Füge die Zwiebeln zu, lasse es nochmals aufkochen und dann bei mittlerer Hitze für 6–7 Minuten köcheln.

Gib die Rote Beten und die Hälfte des Thymians zu den Zwiebeln und köchele alles für weitere 1–2 Minuten.

Würze die Rote Bete und Zwiebeln mit Meersalz, Pfeffer und Paprikapulver.

Nimm das Gemüse aus der Pfanne und lasse es etwas auskühlen.

Richte den Salat auf einer Platte an. Hacke die Walnüsse grob und streue sie mit den restlichen Thymian über den Salat.

Steche mit einem Teelöffel Flocken vom Ziegenfrischkäse ab und setze diese auf den Salat.

Lass es dir schmecken!

Mein Tipp für Dich:

Winterliche Vorspeise: Rote Bete-Creme 

Rote-Bete-Apfel-Suppe mit frischem Meerrettich

Rote-Bete-Mandel-Latte

Avocado und Rote Bete

NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@claudiaearp) und meiner Community auf Instagram und nutze meinen Hashtag #claudiaearp !

Bleibe mit mir in Kontakt. Solltest Du Dich zu meinem Newsletter anmelden, maile ich Dir ganz unverbindlich immer meine neuesten Rezepte, Inspirationen, Ideen, Tipps und Trends, sowie spannende Blog-Geschichten rund um gesundes Essen.
Zudem bekommst du mein “10-Genuss-ohne-Reue” eBook als Danke-Schön.

Meine Gerichte fotografiere ich auf dem wundervollen Geschirr
von Frauke Alber !

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.