Butternut-Kürbis aus dem Ofen mit Quinoa und Granatapfel

Print Friendly, PDF & Email

 

Butternut-Kürbis aus dem Ofen mit Quinoa und Granatapfel

Die letzten Wochen hatte ich schon einige Kürbis-Rezepte. Die waren ALLE mit Hokkaido-Kürbis. Er gehört zu meinen Favoriten, weil er leicht zu verarbeiten ist. Man muss ihn nicht schälen 🙂 . Und ich liebe seine leuchtend orange Farbe.

Heute wollte ich endlich mal ein Rezept mit einer anderen Kürbissorte präsentieren und habe mich für den Butternut- oder auch Birnenkürbis entschieden. 

Kürbis: süß oder herzhaft?

Bei der Lektüre meiner Lieblings-Food-Blogs habe ich bemerkt, dass der Butternut-Kürbis immer noch recht selten vorkommt, was ich sehr schade finde!

Heute stelle ich dir ein neues Rezept für den Butternut-Kürbis vor: Butternut-Kürbis aus dem Ofen! Wieder ein Rezept aus meiner Lieblings-Kategorie schnell und lecker – was willst du mehr?

Nach dem Rezept wirst du dich fragen, warum du den Butternut-Kürbis nicht schon viel früher probiert hast! Ich habe mit leicht süßem Quinoa, gerösteten Kürbiskernen und knackigen Granatapfelkernen experimentiert – diese Kombi hat es mir angetan!

Kürbis kannst du in der Tat auch süß genießen, wie zum Beispiel in dem typisch amerikanischen Thanksgiving Dessert, dem Pumpkin-Pie. Oder als Kürbisbrot, welches ebenfalls einen süßlichen Geschmack hat. 

Die Zutaten, die du für den Butternut aus dem Ofen mit Quinoa und Granatapfel brauchst…

Butternut-Kürbis aus dem Ofen mit Quinoa und Granatapfel

Das brauchst du für 4 Portionen:

200 GrammQuinoa (* Affiliate Link: Reishunger)
ca. 6 EsslöffelGranatapfelkerne
nach GeschmackZimt
nach GeschmackKardamom
1 TeelöffelZitronen- oder Orangenschale
2rote Zwiebeln
1 EsslöffelPhilotimo Gourmet Olivenöl (*Affiliate Link: “Olive Company”)
1 mittelgroßen Butternut-Kürbis
nach Geschmack Meer- oder Steinsalz
nach Geschmack Pfeffer
nach Geschmack Kreuzkümmel (Cumin)
nach Geschmack Paprikapulver
3 – 4 EsslöffelKürbiskerne
1/2 Bundglatte Petersilie

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis unverändert.

Bei der Olive Company gibt es für dich 10% Rabatt, wenn du bei deiner Bestellung unter Gutschein den Code “EARP” eingibst!

Butternut-Kürbis aus dem Ofen mit Quinoa und Granatapfel

So wird’s gemacht:

Gib den Quinoa in ein Sieb und spüle ihn gründlich mit heißem Wasser durch.

Koche den Quinoa mit der doppelten Menge Wasser in einem Kochtopf nach Packungsanweisung oder in einem Reiskocher (*Affiliate Link: Reishunger).

Kurz bevor der Quinoa das Wasser komplett aufgenommen hat würze ihn mit Zimt, Kardamom und Zitronen- oder Orangenschale. Falls du den Quinoa noch süßer haben möchtest kannst du etwas Ahornsirup dazugeben.

Schäle die Zwiebeln und hack sie in feine Würfel.

Brate sie in etwas Olivenöl an.

Heize deinen Backofen auf 180 C vor.

Schäle den Butternut-Kürbis und würfeln ihn in mundgerechte Stücke.

Fette eine Auflaufform mit etwas Olivenöl ein.

Gib die Zwiebeln und Kürbiswürfel in die Form und würze alles mit Meersalz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Paprikapulver.

Backe den Butternut-Kürbis für 20-25 Minuten im Backofen, bis der Kürbis weich ist.

Nach gut 10 Minuten Backzeit alles gut vermengen und weiter backen.

In der Zwischenzeit röste die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett an, bis sie goldbraun sind.

Entkerne den Granatapfel. (Siehe “Mein Tipp für DICH”)

Nun wasche die Petersilie, tupfe sie trocken und hacke sie grob.

Richte den Quinoa zusammen mit dem Butternut-Kürbis auf Tellern an und bestreue das Ganze mit den Granatapfelkernen, den gerösteten Kürbiskernen und der gehackten Petersilie. 

Lass es dir schmecken!

Mein Tipp für DICH

Granatapfel entkernen: Der Granatapfel kann beim Entkernen sehr spritzen und der rote Saft kann sehr hartnäckig sein. Am sichersten und spitzfreisten geht es, wenn du eine große Schüssel mit Wasser füllst. Dann halte den halbierten Granatapfel unter Wasser und entkerne ihn. Zum Schluss gießt du das Wasser durch ein Sieb ab und du hast die Kerne zum Weiterverarbeiten ohne das Küche wie ein Schlachtfeld aussieht 🙂 .

Weitere Rezepte mit Kürbis: 

Quorn mit Kürbis, Wirsing und Kokosmilch

Kürbis-Pilz-Pfanne mit Reispasta

Asiatische Kürbis-Lachs-Garnelen-Pfanne

Kürbis-Linsen-Salat mit Ziegenkäse

Kürbissuppe mit Apfel und Kokos

Rosenkohl-Kürbis-Salat

Kürbis-Pizza – deftig vegetarisch

Ich freue mich, wenn du mir berichtest, wie dir der Butternut-Kürbis, aus dem Ofen mit Quinoa und Granatapfel geschmeckt hat. Am einfachsten schreibst du mir einen Kommentar.

NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@claudiaearp) und meiner Community auf Instagram und nutze meinen Hashtag #claudiaearp !

Bleibe mit mir in Kontakt. Solltest Du Dich zu meinem Newsletter anmelden, maile ich Dir ganz unverbindlich immer meine neuesten Rezepte, Inspirationen, Ideen, Tipps und Trends, sowie spannende Blog-Geschichten rund um gesundes Essen.
Zudem bekommst du mein “10-Genuss-ohne-Reue” eBook als Danke-Schön.

Meine Gerichte fotografiere ich auf dem wundervollen Geschirr von Frauke Alber !

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen