Zucchini-Karotten-Puffer mit Joghurt-Minz-Sauce

Print Friendly, PDF & Email

 

Zucchini-Karotten-Puffer mit Joghurt-Minz-Sauce – Zucchini-Karotten-Puffer sind eine leichte und gesunde Alternative zu den eher kalorienreichen Kartoffelpuffern. Sie sind schnell zubereitet und zusammen mit der Joghurt-Minz-Sauce einfach köstlich! Du kannst sie sowohl warm als auch kalt genießen. Deshalb lohnt es sich auch gleich eine größere Menge herzustellen!

Diese Gemüse-Puffer sind zudem sehr gut für eine kohlenhydratarme Ernährung  geeignet. Sie bringen mehr Grün und Abwechslung in deinen Speiseplan und sind durch das Kokosmehl glutenfrei. Verwendest du für die Joghurt-Minz-Sauce Kokos-Joghurt dann ist das Ganze auch laktosefrei.

 

Zucchini-Puffer mit Joghurt-Minz-Sauce

Das brauchst du für 4 Portionen:

Für die Zucchini-Puffer:

  • 1 Kilogramm Zucchini
  • 1 große Karotte
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Bund frischen Dill
  • 3 Eier
  • 3 Esslöffel Kokosmehl
  • Meer- oder Steinsalz
  • Pfeffer
  • Paprikapulver
  • ca. 8 Esslöffel Oliven- oder Kokosöl zum Ausbraten

 

Für die Joghurt-Minz-Sauce:

  • ½ Bund Minze
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 500 Gramm Naturjoghurt oder Kokosjoghurt
  • 1 Prise Vollrohrzucker
  • Meer- oder Steinsalz
  • Pfeffer 
  • Kümmel
  • Paprikapulver
  • ½ Salatgurke (optional)

 

Zucchini-Puffer mit Joghurt-Minz-Sauce

So wird’s gemacht:

Für die Zucchini-Puffer: Schäle die Zwiebeln und die Karotte. Wasche die Zucchini gründlich ab. Reibe dann Zwiebeln, Zucchini und Karotte auf einer Reibe grob. Wasche den Dill waschen, tupfe ihn trocken und hacke ihn fein. Vermenge das Gemüse mit den Eiern und dem Kokosmehl. Würze alles mit Meersalz, Pfeffer und Paprikapulver.

Erhitze das Olivenöl portionsweise in einer beschichteten Pfanne. Gib den Gemüseteig löffelweise in die Pfanne und backe ihn goldgelb bei mittlerer Temperatur von beiden Seiten aus. Lege die fertigen Puffer auf Küchenpapier (damit das überschüssige Fett abtropfen kann) und stelle sie dann ggf. warm.

Für die Joghurt-Minz-Sauce: Wasche die Minze, tupfe sie trocken, zupfe die Blätter von den Stielen und hacke sie grob. Schäle und presse den Knoblauch. Verrühre alles mit Öl und Joghurt. Schmecke die Sauce mit Vollrohrzucker, Meersalz, Kümmel und Pfeffer ab. Serviere die Puffer warm oder kalt mit der Joghurt-Minz-Sauce.

Mein Tipp für DICH:

Optional kannst du noch 1/2 Salatgurke fein raspeln und an die Joghurt-Minz-Sauce geben, dann wird sie noch erfrischender. Übrigens kannst du die Zucchini-Puffer auch ohne das Kokosmehl zubereiten, mir war der Puffer von der Konsistenz her zu sehr wie ein Omelett mit Gemüse und nicht wie ein wirklicher Puffer.

 

Probiere das Rezept doch mal aus und schreibe mir in die Kommentare wie es dir geschmeckt hat! Ich freue mich auf deine Rückmeldung! Gerne kannst du auch ein Bild davon auf Instagram posten unter #claudiaearp.

 

Bleibe mit mir in Kontakt. Solltest Du Dich zu meinem Newsletter anmelden, maile ich Dir ganz unverbindlich immer meine neuesten Rezepte, Inspirationen, Ideen, Tipps und Trends, sowie spannende Blog-Geschichten rund um gesundes Essen.
Zudem bekommst du mein “10-Genuss-ohne-Reue” eBook als Danke-Schön.

 

Guten Appetit! 

 

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen