Spargelcremesuppe - vegan / Claudia Earp - Food und Lifestyle Coach

Spargelcremesuppe – vegan

Print Friendly, PDF & Email

 

Spargelcremesuppe – vegan

Spargel könnte ich von April bis Juni zu jeder Tages- und Nachtzeit essen. Schließlich muss man die Zeit ausnutzen, denn dieses leckere und gesunde Gemüse gibt es nur für 2 Monate.

Ein klassisches Gericht mit Spargel, ist die Spargelcremesuppe. Ich habe heute eine vegane Variante für dich. Und weißt du was das Beste an dieser Suppe ist? Du kannst sich ganz einfach aus den Resten vom weißen Spargel machen. Das bedeutet, du hebst die abgeschnittenen Enden sowie die Schale vom weißen Spargel auf.

Du kannst die Reste einfach sammeln, einfrieren und an einem anderen Tag zubereiten – falls du die Suppe nicht sofort kochen willst 🙂 .

Großartig, oder? So kannst du den kompletten Spargel verwerten und auch noch ein leckeres Süppchen zaubern.

 

Du liebst Spargel? Dann probiere einmal diese Rezepte aus:

Spargel an Erdbeer-Balsamico-Vinaigrette

Asiatische Spargel-Garnelen-Suppe

Weißer Spargel-Salat mit Krabben an Himbeervinaigrette

Kartoffelsalat mit grünem Spargel und noch mehr Grün…

Spargel-Salat an Rucola und Tomate mit Ziegenkäse

Gelbes Tofu-Curry mit grünem Spargel

Grüner Spargel aus dem Ofen – schnell und lecker

Reisnudeln mit grünem Spargel, Pilzen und Cashewkernen

oder

Salat mit Spargel und mehr

 

Auch dieser Beitrag könnte DICH interessieren:

8 Kriterien an denen du erkennst ob der Spargel frisch ist

 

 

Diese “vegane Spargelcremesuppe” ist:

  • Laktosefrei
  • Gesund
  • Nährstoffreich
  • Cremig
  • So köstlich
  • Wunderbare Resteverwertung
vegane Spargelcremesuppe

Spargelcremesuppe – vegan

Das brauchst du für 2 Portionen:

700 Grammweiße Spargelschalen und – enden
200 Grammfrischen weißen oder grünen Spargel
1 Litergefiltertes Wasser
Meersalz
ca. 40 Grammvegane Butter/Margarine
ca. 40 GrammDinkelmehl (630er)
ca. 6 -8 EsslöffelKokosmilch (Dose)
nach GeschmackMeersalz
nach GeschmackPfeffer
nach GeschmackPaprikapulver
nach GeschmackMuskatnuss
3 – 4 Radieschen
ca. 1 TeelöffelZitronensaft
1/2 BundSchnittlauch
1 StangeFrühlingszwiebel
Spargelcremesuppe mit Kokosmilch

Spargelcremesuppe – vegan

So wird’s gemacht:

Schäle den frischen weißen Spargel. Schneide den weißen und grünen Spargel in mundgerechte Stücke schneiden.

Gib die Spargelschalen und -enden in einen mittelgroßen Topf und bedecke sei mit Wasser. Füge Meersalz hinzu und köchele den Spargel für mindestens 30 Minuten auf mittlerer Hitze.

Danach entferne die Schalen und Enden aus dem Wasser indem du alles durch ein Sieb gießt. Fange das Spargelwasser in einem Messbecher auf.

Stelle das Spargelwasser kurz beiseite, währenddessen erhitze die vegane Butter in einem Topf. Sobald die Butter komplett geschmolzen rühre das Dinkelmehl ein. Rühre ständig, damit sich keine Klümpchen bilden und das Mehl nicht anbrennt.

Lösche die Mehlschwitze mit Spargelwasser ab und lasse sie für ca. 10 Minuten einköcheln . Anschließend gib die Kokosmilch hinzu. 

Koche die frischen Spargelstücke mit in der Suppe.

Danach schmecke die Spargelcremesuppe mit Meersalz, Pfeffer, Paprikapulver, Muskatnuss und Zitronensaft ab.

Wasche den Schnittlauch und die Radieschen und hacke beides sehr fein. Putze die Frühlingszwiebel und schneide sie in feine Ringe.

Streue alles über die Suppe und….

Lass es dir schmecken!

NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@claudiaearp) und meiner Community auf Instagram und nutze meinen Hashtag #claudiaearp !

Bleibe mit mir in Kontakt. Solltest Du Dich zu meinem Newsletter anmelden, maile ich Dir ganz unverbindlich immer meine neuesten Rezepte, Inspirationen, Ideen, Tipps und Trends, sowie spannende Blog-Geschichten rund um gesundes Essen.
Zudem bekommst du mein “10-Genuss-ohne-Reue” eBook als Danke-Schön.

Meine Gerichte fotografiere ich auf dem wundervollen Geschirr von Frauke Alber !

Schau mal auf ihre neu gestaltete Homepage!

Kommentare