Spinat-Pilz-Salat mit Kalamata-Oliven und Cashewnüssen

Print Friendly, PDF & Email

 

Spinat-Pilz-Salat mit Kalamata-Oliven und Cashewnüssen

Letzte Woche habe ich Spinat, Pilze und Cashewkerne zu einer leckeren Pastasauce verarbeitet.

Heute gibt es die Kombination aus Spinat und Pilzen in Form eines knackig-frischen Salates. Ergänzt durch getrocknete Tomaten und wunderbare Kalamata-Oliven ist der Salat eine tolle Beilage oder ein leichtes Mittagessen.

Pilze – das Fleisch des Waldes

Pilze gehören weder dem Pflanzen- noch dem Tierreich an, sondern bilden ein eigenes Reich. Sie enthalten kein Chlorophyll (Blattgrün) und können im Gegensatz zu grünen Pflanzen nicht mit Hilfe von Sonnenlicht, Kohlendioxid und Wasser Nährstoffe aufbauen.  Nährstoffquelle für Pilze sind organische Nahrung wie Holz, Kompost oder Stroh. Was wir als Speisepilze essen, sind die Fruchtkörper eines unter der Erde wachsenden Geflechts.

Tausende von Kriegsgefangenen in den sibirischen Wäldern und Steppen verdanken den Pilzen ihr Leben und ihre Gesundheit. Sie galten als “Fleisch des Waldes”. Für die ärmere Bevölkerung stellten sie eine wichtige Ergänzung ihrer pflanzlichen Kost dar und waren Ersatz für das Fleisch. 

Gute Gründe öfter Pilze zu essen

Pilze sind kalorienarm und enthalten wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. Sie werden in der Lebensmittelpyramide dem Gemüse zugeordnet. Pilze unterscheiden sich vom Gemüse darin, dass sie Vitamin D enthalten. Beim Nährstoffgehalt ist Niacin und Pantothensäure hervorzuheben, welche in unserem Körper den Abbau von Kohlenhydraten und Fetten unterstützen und unerlässlich für die Energieproduktion sind. Zudem sind Pilze eiweißreich (vor allem Champignons), enthalten viele Mineralstoffe, unter anderem Kalium und Phosphor, Eisen und Niacin.

Eiweißreicher Ersatz für Veganer und Vegetarier

Pilze bestehen zu rund drei Viertel aus Wasser, sie haben einen hohen Gehalt an gärungsfördernden Fermenten, aber kaum Fett. Dadurch sind sie geradezu ideal zum Abnehmen. Pilze werden basisch verstoffwechselt und regulieren so den Säure-Basen-Haushalt.

Pilze – vom “Gesinde-Essen” zur Delikatesse

Die Natur schenkt uns köstlich schmeckende Waldpilze. Vor allem im Spätsommer und Herbst schwärmen Pilz-Freunde aus und “gehen in die Pilze”. Doch Vorsicht: Nicht alle Waldpilze sind genießbar, manche sogar giftig. Viele Speisepilze haben gefährliche Doppelgänger, die ihnen zum Verwechseln ähnlich sehen und zu einer Pilzvergiftung führen können. Deshalb nur sammeln gehen, wenn du dich wirklich mit Pilzen auskennst!

Diverse Pilze wie Judasohr, Hallimasch und die Stinkmorchel gelten seit vielen Jahren als Heilmittel. Sie werden gegen die unterschiedlichsten Beschwerden und Krankheiten eingesetzt.

Vor allem die Traditionelle Chinesische Medizin verwendet eine Vielzahl von Pilzen, die teilweise auch hierzulande bekannt sind und als natürliches Heilmittel geschätzt werden.

Saison: Zuchtpilze sind ganzjährig erhältlich, wildwachsende Pilze je nach Sorte von Juni bis November.

Spinat-Pilz-Salat mit Kalamata-Oliven und Cashewnüssen

Das brauchst du für 4 Portionen:

200 GrammBlatt-Spinat
150 Grammbraune Champignons
1 Handvollgetrocknete Tomaten
1 kleineZwiebel
ca. 50 GrammPhilotimo schwarze Bio Kalamata Oliven  (*Affiliate Link “Olive Company” )
ca. 50 GrammCashewnüsse
4 EsslöffelPhilotimo Gourmet Olivenöl (*Affiliate Link: “Olive Company”)
2 EsslöffelBalsamico-Essig
1 TeelöffelAhornsirup
1 TeelöffelDijonsenf
Meersalz
Pfeffer
Paprikapulver
Zitronenschale
Kreuzkümmel (Cumin)

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine kleine Provision. Für dich bleibt der Preis unverändert.

Bei der Olive Company gibt es für dich 10% Rabatt, wenn du bei deiner Bestellung unter Gutschein den Code “EARP” eingibst!

Spinat-Pilz-Salat mit Kalamata-Oliven und Cashewnüssen

So wird’s gemacht:

Wasche den Spinat und putze die Pilze (siehe Mein Tipp für DCH).

Schäle die Zwiebel, halbiere sie und schneide sie in halbe Ringe.

Schneide die getrockneten Tomaten in mundgerechte Stücke. Sollten diese nicht in Öl eingelegt sein, dann übergieße sie mit heißem Wasser und lasse sie gut 10 Minuten ziehen.

Halbiere die Philotimo schwarze Bio Kalamata Oliven  (*Affiliate Link “Olive Company” ).

Röste die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett an bis sie leicht braun sind.

Erhitze das Olivenöl in einer Pfanne und brate erst die Zwiebeln kurz an. Dann gib die Pilze dazu brate sie schön braun und kross an.

Dressing:
Gib das Philotimo Gourmet Olivenöl (*Affiliate Link: “Olive Company”) , den Balsamico-Essig, den Ahronsirup, den Dijonsenf und die Gewürze für das Dressing in ein Schraubglas und schüttele es bis alles gut vermischt sind.

Lass es dir schmecken!

Mein Tipp für DICH:

Variante: Ergänze den Spinat-Pilz-Salat mit gerösteten oder rohen Paprikastreifen. Für noch mehr Geschmack kannst du gewürfelten Räuchertofu hinzufügen. Schneide den Räuchertofu in Würfel und brate ihn mit den Champignons an. 

Um den Salat noch vollwertiger und sättigender zu machen, kannst du 1 Dose Cannellini-Bohnen dazugeben.

Lebst du weder vegetarisch noch vegan passen Speckschieben dazu. Nimm pro Person eine Scheibe, würfele den Speck und brate ihn mit den Champignons kross an.

Pilze säubern: Um Pilze zu putzen bzw. zu säubern verwendest du am besten ein Stück Küchenrolle und reibt die Pilze damit ab. Pfifferlinge lassen sich sehr gut mit einen Backpinsel reinigen.

Weitere Rezept mit Spinat oder Pilzen:

Thai-Suppe mit Steckrübe, Spinat und Pilzen

Reis-Linsen-Pasta mit Spinat-Pilz-Cashewsauce

Reisnudeln mit grünem Spargel, Pilzen und Cashewkernen

Gebratene Polenta mit rotem Mangold und Pilzen

Kürbis-Pilz-Pfanne mit Reispasta

Spinat-Buchweizen-Curry mit Karotten und Erdnüssen

Süßkartoffel-Spinat-Suppe mit Apfel

Spinat-Polenta-Tarte

Ich freue mich, wenn du mir berichtest, wie dir die Spinat-Pilz-Salat mit Kalamata-Oliven und Cashewnüssen geschmeckt hat. Am einfachsten schreibst du mir einen Kommentar.

NACHGEKOCHT? Teile deine Fotos mit mir (@claudiaearp) und meiner Community auf Instagram und nutze meinen Hashtag #claudiaearp !

Bleibe mit mir in Kontakt. Solltest Du Dich zu meinem Newsletter anmelden, maile ich Dir ganz unverbindlich immer meine neuesten Rezepte, Inspirationen, Ideen, Tipps und Trends, sowie spannende Blog-Geschichten rund um gesundes Essen.
Zudem bekommst du mein “10-Genuss-ohne-Reue” eBook als Danke-Schön.

Meine Gerichte fotografiere ich auf dem wundervollen Geschirr von Frauke Alber !

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen